Skip to main content

Ausbau unserer Reichweite

Skip to main content

Zusammen sind wir stärker: in unseren Rotary Clubs und in unseren Gemeinden.

Rotary bringt Menschen zusammen, die mit ihren Talenten, Fähigkeiten und Erfahrungen Probleme angehen und Leben verbessern. Je mehr Menschen sich uns anschließen, desto mehr können wir bewirken. 

Durch Rotary geben wir den Menschen Hoffnung, inspirieren sie zum Mitmachen und fordern sie auf, unser Anliegen zu unterstützen. Wenn wir Verbindungen zu anderen kommunalen Führungskräften und Entscheidungsträgern aufbauen, Partnerschaften bilden und Möglichkeiten der Zusammenarbeit finden, erweitern wir unseren Einflussbereich und können so langfristige Lösungen für die hartnäckigsten Probleme der Welt liefern.

Einigkeit macht stark

In diesem Jahr wurden trotz der COVID-19-Pandemie mehr als 320 neue Rotary Clubs in der Welt gegründet. Diese Clubs sind nun Teil eines globalen Netzwerks von Führungskräften, das Menschen, Organisationen und staatliche Stellen miteinander in Verbindung bringt, kulturelle Brücken baut und Hindernisse für den Fortschritt aus dem Weg räumt. Gemeinsam kommen wir unserem Ziel von Frieden, Gerechtigkeit und Gleichheit in der ganzen Welt näher. 

Jeder soll sich uns anschließen und in Aktion treten können. Ein großartiges Beispiel für dieses Engagement ist unser jährlicher Welt-Polio-Tag am 24. Oktober, an dem Rotary- und Rotaract-Mitglieder, Partner, Regierungen und Freunde von Rotary weltweit auf die Ausrottung der Kinderlähmung aufmerksam machen. 2019 haben wir mit mehr als 5.900 Veranstaltungen zum Welt-Polio-Tag in 136 Ländern einen neuen Rekord aufgestellt. Die Aktionen in den sozialen Medien führten zu 4,8 Millionen Kommentaren, Shares und Retweets. Der Welt-Polio-Tag bietet nicht nur die Möglichkeit, mehr über das Thema der Polioeradikation zu erfahren, er ist auch eine Chance, sich an einer der ehrgeizigsten Initiativen im Bereich der öffentlichen Gesundheit zu beteiligen. 

Im Januar 2020 verlängerten Rotary und die Bill & Melinda Gates Foundation ihre langjährige Fundraising-Partnerschaft. Wir verpflichten uns, drei Jahre lang jährlich 50 Millionen Dollar aufzubringen. Die Gates Foundation verdreifacht diese Summe auf einen Gesamtbetrag von 450 Millionen Dollar.

Die Erhöhung der Zahl und Vielfalt unserer Mitglieder hat ebenfalls für Rotary höchste Priorität. So soll sichergestellt werden, dass wir ein Spiegelbild der Gemeinwesen sind, in denen wir uns engagieren. Zu diesem Zweck führen wir neue Clubmodelle ein, die vielfältige Optionen für Meetings und Dienstmöglichkeiten bieten. Manche Mitglieder finden es ideal, sich einmal pro Woche zum Mittagessen zu treffen, während für andere ein wöchentliches Meeting zu teuer oder zeitaufwendig sein kann. Flexible Clubs bringen mehr Menschen zusammen, um gemeinsam zu erleben, was Rotary leisten kann. 

Besonders wichtig ist, dass alle Mitglieder und Teilnehmer die Clubs als vielfältig, gerecht und integrativ erleben. Jeder ist bei Rotary willkommen, unabhängig von Alter, ethnischer Zugehörigkeit, Rasse, Hautfarbe, Fähigkeiten, Religion, sozioökonomischem Status, Kultur, Geschlecht, sexueller Orientierung oder Geschlechtsidentität. Rotary ist dann am besten, wenn unsere Clubs ihre Gemeinwesen repräsentieren.

Innovative Mitgliederwerbung

Im Rotary Club Dar es Salaam Oyster Bay, Tansania, sind fast 20 Nationalitäten vertreten, was typisch für die multikulturelle Stadt ist. Zur Erhöhung der Mitgliederzahlen und Ausbau seiner Reichweite sponserte der Club fünf neue Clubs mit jeweils unterschiedlichen Angeboten, die für jeden etwas bereithalten. Unter den neuen Clubs befinden sich ein E-Club und vier standortgebundene Clubs, die abendliche Treffen ohne Mahlzeiten abhalten, um mehr Menschen die Möglichkeit zu geben, Zeit für Rotary zu finden und das zu geringeren Kosten. In jedem Club sind Vertreter aus unterrepräsentierten Gruppen willkommen, und in allen Clubs waren die ersten Präsidenten Frauen.

Der Rotary Club Dar es Salaam Oyster Bay, Tansania, veranstaltet jedes Jahr eine lustige Spendenaktion: Ziegenrennen.

Um Rotary auch für junge Erwachsene und Berufstätige interessant zu machen, sponserte der RC Dar es Salaam Oyster Bay einen Rotaract Club an der St. Joseph University Tansania, einen Interact Club an der Sekundarschule Miono und ein Rotary Community Corps in Muungano, einer verarmten Gegend mit unterentwickelter Infrastruktur. 

Die neuen Clubs zeigen bereits Wirkung. Ein Club spendete Ausstattung für eine Kinderkrebsstation, ein weiterer Club renovierte einen Kita-Raum und stellte einer örtliche Grundschule Wasserfilter bereit. 

 

Die 100-Liter-Tanks stehen auf Metallständern und haben Messinghähne am Boden und Seifenablagen.

Partner im Dienst 

Nachdem COVID-19 von der WHO zur Pandemie erklärt wurde, bildeten Clubs im gesamten Distrikt 9212 (Eritrea, Äthiopien, Kenia und Südsudan) ein Einsatzteam, das Handwaschstationen installierte, Lebensmittel an arbeitslos gewordene Familien auslieferte und Geld für persönliche Schutzausrüstung sammelte. Lokale Partner leisteten wichtige Unterstützung. 

Innerhalb von 20 Tagen kamen durch eine Spendenaktion in Äthiopien und Kenia mehr als 21.000 Dollar zusammen, die von der Prime Bank in Kenia verdoppelt wurden. Mit dem Erlös wurden 100 Wassertanks gekauft und weitere 100 Tanks wurden auf Bitten des Teams vom Anbieter gespendet.

Rotary Community Corps und nicht-rotarische Projektpartner erheben unterschiedlichste Daten und erklären den Menschen die richtige Handwaschtechnik. Als sie von der Not örtlicher Familien hörten, verteilten die Clubs Zucker, Maismehl, Reis, Linsen, Salz und Seife. Die Hilfsstationen wurden gemeinsam mit der Basisorganisation Shofco geleitet, die sich in den Slums von Kenia mit wichtigen Leistungen, Anwaltschaft und Bildungsangeboten um Mädchen und Frauen kümmert.

Die Arbeit der Rotarier in der Coronakrise erweckte die Aufmerksamkeit anderer Organisationen, darunter Banken und Versicherungsgesellschaften, die ihre Hilfe anboten. 

 

Zusammen sind wir stärker: in unseren Clubs und in unseren Gemeinden.