Skip to main content

Peace Fellowships

Zertifikatsprogramm zur beruflichen Weiterbildung

Ist das Zertifikatsprogramm das Richtige für mich?

Der ideale Kandidat bzw. die ideale Kandidatin ist nachweislich führend in der Friedens- und Entwicklungsarbeit tätig und kann mindestens fünf Jahre relevante Berufserfahrung vorweisen. Kandidaten müssen eine soziale Initiative zur Förderung von Frieden und Entwicklung in der Region des Programms oder in ihrer Gemeinschaft zum Programm mitbringen und eine klare Vision haben, wie das Studium und die dabei geknüpften Kontakte die Wirkung ihrer Friedensarbeit fördern werden. Nach Abschluss des Programms teilen die Kandidaten die erworbenen Kenntnisse und Erfahrungen bereitwillig mit anderen, pflegen den Kontakt mit Peace Fellows in der Region und bleiben eng mit Rotary-Mitgliedern in Verbindung.

Qualifikationen 

Zertifikatsprogramm müssen folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Bachelor-Abschluss
  • Berufliche und akademische Leistungen und persönliche bzw. gemeinnützige Einsätze, die ein starkes Engagement für interkulturelle Verständigung und Frieden erkennen lassen
  • Demonstrierte Führungsqualitäten
  • Einen Plan für die Friedensförderung im Einklang mit dem Auftrag von Rotary
  • Zusätzliche Anforderungen der Universität Makerere: Kandidaten müssen aus der Region kommen oder aktuell in der Region arbeiten.

Rotary Peace Fellows mit einem Masterabschluss dürfen sich erst fünf Jahre nach dem Master-Studium um die Teilnahme am Zertifikatsprogramm bewerben. 

Nähere Informationen zu den Teilnahmebeschränkungen finden Sie hier

 

Komponenten des Stipendiums für das Zertifikatsstudium

  1. Vorbereitender Online-Kurs

    Programmbeginn: Zweiwöchiger Online-Kurs zur Einführung

  2. Kurs vor Ort

    Zehnwöchiger Kurs an der Ausbildungseinrichtung mit Feldstudien

  3. Initiative des sozialen Wandels

    Neunmonatige Sozialinitiative mit interaktiven Online-Sitzungen

  4. Abschlussseminar

    Programmende: Einwöchiges Abschlussseminar gemeinsam mit den Teilnehmern des nächsten Kurses

     

Partneruniversitäten

Chulalongkorn Universität, Bangkok, Thailand (Informationsblatt)

Das interdisziplinäre Programm mit dem Schwerpunkt Südostasien hält ein Gleichgewicht zwischen theoretischem und praktischem Lernen und nutzt gleichzeitig die vielfältigen Erfahrungen von Fachdozenten und globalen Teilnehmern.

Makerere Universität, Kampala, Uganda (Informationsblatt, Video)

Das Programm integriert Theorie, Forschung und Praxis für führende Friedens- und Entwicklungsfachkräfte aus Afrika bzw. solche, die in Afrika beruflich tätig sind oder waren. Die Kursteilnehmer lernen, wie sich mit positivem Frieden Einfluss auf die Politik nehmen und durch aktives Handeln die Gesellschaft verändern lässt.

Bereit für die Bewerbung?

Sie glauben, dass das Zertifikatsprogramm für Sie das Richtige ist? Unser Eignungsquiz sagt Ihnen, ob Sie die Voraussetzungen erfüllen.

Eignung testen