Peace Fellowships

Rotary ermöglicht qualifizierten und engagierten Stipendiaten ein Studium im Bereich der Friedensforschung an den Rotary Peace Centers. Im ersten Jahrzehnt des Bestehens erhielten durch das Programm über 900 Studierende eine Zusatzausbildung, die sie auf den internationalen Friedensdienst vorbereitet. Viele der ehemaligen Rotary Peace Fellows arbeiten heute in leitenden Funktionen für Regierungen, Nicht-Regierungsorganisationen, im Rechtswesen und für internationale Organisationen wie die Vereinten Nationen und die Weltbank.

Auf der Website des Rotarian Action Group for Peace können Sie auf einer Weltkarte angezeigt sehen, wo auf der Welt unsere Absolventen heute tätig sind.

Ab sofort werden Bewerbungen für das Studienjahr 2016/17 entgegen genommen. Die Terminfrist für Antragsteller ist der 31. Mai, Rotary Distrikte leiten die Nominierungen bis 1. Juli an die Rotary Foundation weiter. 

Jetzt bewerben

Alles zu Rotary Peace Fellowships Anträgen

Was sind Rotary Peace Fellowships?

Die Rotary Peace Fellowships werden einmal pro Jahr an weltweit bis zu 100 ausgewählte Kandidaten vergeben, um ein Studium an einem der Rotary Peace Centers aufzunehmen. Die Stipendien decken Studiengebühren, Unterhalt, Hin- und Rückreise und alle Kosten für Praktika/Feldforschung ab. Es werden zwei Arten von Peace Fellowships angeboten.

Masterstudiengang

Die Teilnahme an einem Masterstudiengang im Bereich Frieden und Konfliktlösung/-prävention dauert 15-24 Monate und erfordert zusätzlich die Teilnahme an einem 2-3-monatigen Praktikum während der Semesterferien. Jedes Jahr werden bis zu 50 Stipendien für ein Masterstudium an folgenden Universitäten vergeben:

Kurzstudiengang

Für Personen, die bereits umfassende Erfahrungen im Bereich Friedensförderung haben, bieten wir ein 3-monatiges Programm im Bereich Frieden und Konfliktlösung/-prävention mit Zertifikatsabschluss an der Chulalongkorn University in Bangkok, Thailand an. Das Programm schließt 2–3 Wochen Feldforschung ein. Pro Jahr werden bis zu 50 Zertifikate vergeben.


Maria Effendi

Die ehemalige Friedensstipendiatin Maria Effendi ist Dozentin für Friedens- und Konfliktforschung an der National Defense University in Isamabad. "Ich gebe im Rahmen eines Master-Programms Kurse zu Konfliktanalyse, angewandter Konfliktbearbeitung, Konflikttransformation und Friedensförderung. Die NDU war in Pakistan führend daran beteiligt, die Disziplinen Friedensförderung und Konfliktlösung 2008 in das dortige Bildungssystem einzuführen. Ich stieß Anfang 2009 zum NDU-Team, um den Fachbereich und den Lehrplan weiter auszubauen."


Wer eignet sich für das Stipendium?

Unsere Stipendiaten stammen aus allen Teilen der Welt und werden nach ihren Fähigkeiten ausgewählt, einen positiven Beitrag zu Frieden zu leisten. Informationen zu Kandidatenqualifizierungen

Unterstützung der Rotary Peace Centers

Sie können die Rotary Friedenszentren mit Ihrer Spende unterstützen und damit die Fortführung dieses wichtigen Programms sichern. Wir wollen bis 2017 einenTrustfonds über 150 Millionen USD aufbauen, aus dessen Erträgen die Stipendien finanziert werden können. Richten Sie einen Fonds in Ihrem Namen ein und leisten Sie damit einen wichtigen Beitrag für die Friedensarbeit in der Welt

Ideen zur Werbung für die Intiative

Weitere Informationen

Unterstützung