Skip to main content

Wie Rotary Clubs den Welt-Polio-Tag feiern

Von roten Ponchos bis hin zu Kneipentouren - Rotary Clubs lassen sich eininges einfallen, um im Oktober die Ausrottung der Kinderlähmung zu fördern

In Ost-Ontario und West-Quebec, Kanada, werden tausende Rotary-Mitglieder rote Ponchos tragen und durch die Straßen ihrer Städte ziehen, um am Welt-Polio-Tag, der am 24. Oktober stattfindet, auf die Polio-Ausrottungskampagne aufmerksam zu machen.

Michael Kinsey, Governor des Rotary Distrikts 7010, welcher beide Provinzen umspannt, bestellte für die Mitglieder 2.000 der Spezialponchos mit dem Logo „End Polio Now“, die für jeweils 10 USD erhältlich sind. Die Hälfte des Erlöses kommt der PolioPlus-Kampagne von Rotary zugute und die andere Hälfte deckt die Kosten des Ponchos. Clubs laden lokale Politiker und Medien zur Teilnahme an der Veranstaltung ein bzw. organisieren kleine Rallyes, um Rotarys Rolle bei der Ausrottung dieser verheerenden Krankheit zu erläutern.

 „Jeder Club wird Fotos machen und sie an unseren Public-Image-Koordinator schicken, und wir werden dann damit werben. Jeder Marsch wird in der jeweiligen Ortsgemeinde viel Medienaufmerksamkeit bekommen und das tatkräftige Engagement aller 41 Clubs in unserem Distrikt wird viel bewirken.“ 

Rotary ruft Clubs auf, dieses Jahr Veranstaltungen am Welt-Polio-Tag bzw. um dieses Datum herum durchzuführen und diese unter endpolio.org/de anzumelden. Letztes Jahr meldeten Unterstützer aus 90 Ländern über 1.400 Veranstaltungen anlässlich des Welt-Polio-Tages an.

Bereiten Sie sich auf unseren fünften jährlichen Welt-Polio-Tag vor, der gemeinsam mit der Bill & Melinda Gates Foundation veranstaltet wird. Wir werden durch Livestreaming vom Gates Foundation-Hauptsitz in Seattle, Washington, USA, über 50.000 Zuschauer aus der ganzen Welt zusammenbringen. Schließen Sie sich uns an und lassen Sie sich von internationalen Gesundheitsexperten und Prominenten über unsere Fortschritte bei der Polio-Ausrottung informieren. Feiern Sie mit uns.

Ihm sei die Idee nach einem Spaziergang mit Rotary-Führungskräften während einer regionalen Schulungsveranstaltung in Vancouver im Jahr 2011 gekommen, erläutert Kinsey. Alle Teilnehmer trugen, als sie von ihrem Hotel zur Feuerschale der Winterolympiade 2010 im Vancouver Convention Centre gingen, ähnliche rote Ponchos. 

„Menschen hielten mich auf der Straße an und fragten mich, wofür Rotary steht, und sagten, sie dachten, Polio sei bereits ausgemerzt“, meint Kinsey. „Es war ein unglaublich guter Gesprächsaufhänger und daraus entstand diese Idee.“

Kinsey tat sich mit dem Distriktbeauftragten des Polio-Ausschusses und mit dem Public-Image-Koordinator zusammen, um jeden Club im Distrikt anzuschreiben. Er stellte die Idee auch bei seinen Clubbesuchen vor. 

Einige Clubs nutzen den Fußmarsch auch zur Mitgliedergewinnung, veranstalten anschließend ein gesellschaftliches Event und bezahlen jedem Rotarier, der einen Bekannten einlädt, den Poncho.

Bob Scott, damaliger Vorsitzender des International PolioPlus-Komitees, und Michael Kinsey tragen rote Ponchos, um bei einer regionalen Schulungsveranstaltung im Jahr 2011 auf die Ausrottung der Kinderlähmung aufmerksam zu machen.

Hier noch einige andere Veranstaltungen, mit denen Rotary Mitglieder den Welt-Polio-Tag dieses Jahr feiern möchten:

  • Das PolioPlus-Komitee in Uganda wird den Welt-Polio-Tag mit einem Radsportereignis zu Ehren von Sam F. Owori begehen, der zum Präsidenten von Rotary gewählt worden war und im Juli überraschend verstarb. Erlöse gehen an den Sam F. Owori-Polio-Gedächtnisfonds, der zur Ehrung seines Vermächtnisses eingerichtet wurde. Owori war sowohl Mitglied des PolioPlus-Komitees für die Region Afrika als auch des International PolioPlus-Komitees. In Kooperation mit dem Uganda-Radsportverband werden am 22. Oktober vierköpfige Radsportler-Teams in einem 10-km- und 21-km-Rennen auf den Kololo Independence Grounds in Kampala gegeneinander antreten.
  • Der Rotary Club Simmern-Hunsrück aus Deutschland wird in Verbindung mit dem alljährlichen Stadtfest verschiedene Suppensorten verkaufen und gleichzeitig für die Ausrottung der Kinderlähmung werben. Alle Erlöse kommen PolioPlus zugute.
  • Rotary Mitglieder in Pollachi, Tamil Nadu, Indien, werden am 24. Oktober einen Mal- und Rhetorikwettbewerb für Grundschüler veranstalten. Die Schüler werden in ein Gemeindehaus eingeladen, wo sie ihre Kunstwerke zeigen und ihre Schriftwerke vorlesen können und die Chance haben, Preise zu gewinnen. In jeder am Wettbewerb teilnehmenden Schule werden Plakate gedruckt und Lose verkauft, wobei der Erlös PolioPlus unterstützen wird.
  • Zwei Rotaracter radeln durch Indien, um von Ende September bis März auf Kinderlähmung aufmerksam zu machen. Klicken Sie den Link und lesen Sie den Artikel dazu.
  • Mitglieder des Rotaract Clubs Pacific Beach in San Diego, Kalifornien, USA, haben für den 14. Oktober eine Kneipentour mit besonderen Spielen, Wettbewerben und ermäßigten Mahlzeiten und Getränken organisiert, um Geld für die Ausrottung der Kinderlähmung zu sammeln. Eintrittskarten zu der Sechs-Kneipen-Tour kosten 30 USD. 
  • Der Rotary Club Thorpe Bay in Essex, England, sponsert am 22. Oktober ein Purple4Polio-Benefizkonzert im Palace Theatre in Westcliff-on-Sea. Alex Mendham und sein Orchester werden Lieder aus den 30er-Jahren von George Gershwin, Cole Porter, Irving Berlin und anderen spielen.
  • Der Rotary Club Makati Central in den Philippinen wird am 21. Oktober einen Wettbewerb zur Krönung von Miss Earth 2017 veranstalten, zu dem über 500 Geschäftsleute eingeladen sind. Der Club wird während des ganzen Wettbewerbs Videos von Rotary-Initiativen zur Ausrottung der Kinderlähmung zeigen.

 

Machen Sie mit und feiern Sie den Welt-Polio-Tag.

Erfahren Sie hier mehr.