Skip to main content

RI-Directors

Der Zentralvorstand (Board of Directors) erstellt Richtlinien für Rotary International und ermöglicht Clubs einen erfolgreichen Clubbetrieb. Die Zentralvorstandsmitglieder rücken gestaffelt in den Vorstand nach und absolvieren jeweils eine zweijährige Amtszeit.

  • Jennifer Jones

    Präsidentin 2022/23
    Rotary Club of Windsor-Roseland
    Ontario, Kanada

    Jennifer Jones ist Gründerin und Präsidentin von Media Street Productions, einem preisgekrönten, 27 Jahre alten Medienunternehmen in Windsor, Ontario. Sie ist Mitglied des Rotary Clubs Windsor-Roseland. Jennifers Talente haben Rotarys Reichweite und Wirkung gestärkt, da sie unter anderem als Vizepräsidentin, Direktorin, Rotary Foundation Trustee und Co-Vorsitzende der End Polio Now: Make History Today Fundraising-Kampagne diente.

    Biografie

    Monatsbrief

  • R. Gordon R. McInally

    Präsident elect 2022/23
    Rotary Club of South Queensferry
    West Lothian, Schottland

    R. Gordon R. McInally ist Präsident elect von Rotary International. Er wurde an der Royal High School in Edinburgh und an der University of Dundee ausgebildet, wo er seinen Abschluss in Zahnchirurgie machte. Er betrieb bis 2016 eine eigene Zahnarztpraxis in Edinburgh. Gordon war Vorsitzender der East of Scotland Branch der British Paedodontic Society und hatte verschiedene akademische Positionen inne. Außerdem war er Presbyteriumsältester, Vorsitzender des Gemeindevorstands der Gemeinde Queensferry und Beauftragter der Generalversammlung der Kirche von Schottland.

    Biographie

  • Nicki Scott

    Vizepräsidentin 2022/23
    Rotary Club The North Cotswolds
    Gloucestershire, England

    Nicki Scott, geboren in Gosport, England, begann ihre Karriere bei KPMG. Später gründete sie ein Unternehmen für Marken-PR mit Kunden wie Nestle, Procter & Gamble und Rolls-Royce. Scott nutzte diese Erfahrung zusammen mit ihrer Expertise in den Bereichen Unternehmensfinanzierung, strategische Planung und Change-Management, um für Vistage Worldwide CEOs und Firmeneigentümer als Mentorin zu betreuen. 2018 kehrte sie nach England zurück und wurde im März 2021 Partnerin der Trusted Executive Foundation.

    Während Ihres Aufenthalts in den USA von 1993 bis 2018 trat sie 2000 in Illinois Rotary bei. Nachdem sie das Amt des Governors für Distrikt 6450 ausgeübt hatte, übernahm sie weitere Funktionen als Rotary Coordinator, Zonen-Institut-Vorsitzende und Trainingsleiterin. Außerdem war sie als Trainerin für zwei International Assemblys tätig und war Mitglied des RI-Ausschusses für strategische Planung. Nach ihrer Rückkehr nach England trat sie dem Ausschuss für Führungskräfteentwicklung und Training in Großbritannien und Irland bei. Sie übernimmt für 2021-23 die Führung von Rotary International in Great Britain and Ireland (RIBI) und fungiert gleichzeitig als RI Director.

    Scott begeistert sich für Strategieentwicklung, Coaching von Führungskräften und Motivational Speaking und möchte mit ihren Fähigkeiten die kommenden Amtsträger/innen von Rotary unterstützen. In ihrer Freizeit besucht Scott Musicals, unternimmt Wanderungen und malt.

    Sie bezeichnet sich als Weltbürgerin und möchte all ihre Ressourcen für positive Veränderungen einsetzen – und ihre Mitmenschen für ihre Ziele gewinnen. Sie ist überzeugt, dieses Ziel am besten mit anderen Rotary-Mitgliedern mit den gleichen Werten und Zielen in einem kulturell diversen Umfeld erreichen zu können. „Wenn wir in der Zusammenarbeit unsere Gemeinsamkeiten über unsere individuellen Unterschiede stellen können, haben wir die Möglichkeit, Großes zu erreichen und spürbaren, nachhaltigen Wandel für alle Beteiligten zu ermöglichen.“

    Scott hat die Auszeichnung für selbstloses Dienen (Service Above Self Award) von RI erhalten. Sie unterstützt die Rotary Foundation als Großspenderin und ist Mitglied der Paul Harris Society und der Bequest Society.

  • Ananthanarayanan S. „Venky“ Venkatesh

    Treasurer (Schatzmeister) 2022/23
    Rotary Club Chennai Mambalam
    Tamil Nadu, Indien

    Rot. Venkatesh schloss sein Ingenieursstudium am Indian Institute of Technology Madras ab und erwarb einen MBA am Indian Institute of Management Ahmedabad. Mit 23 Jahren wurde er in der Bauindustrie tätig und leitet inzwischen ein Bauunternehmen mit über 1.400 Angestellten. Er ist seit 1998 Mitglied der Builders’ Association of India.

    „Venky“, wie er in Rotary-Kreisen genannt wird, hat sich bereits in verschiedenen Rollen für RI engagiert. Er war leitender Trainer der International Assembly, Rotary Coordinator und drei Jahre lang leitender Trainer der Rotary Coordinators beim Regional Leaders Training Institute. Er vertrat seinen Distrikt 2016 beim Gesetzgebenden Rat und fungierte in Indien sowie international als Vertreter des Präsidenten.

    Venkatesh ist regelmäßiger Referent bei Schulungsseminaren für Präsidenten elect und Distriktversammlungen in ganz Indien, nahm bereits an mehr als 10 Rotary International Conventions teil und war auf den Conventions in Montreal (Kanada) und Seoul (Korea) Vorsitzender der Südasien-Delegation.

    Venkatesh engagiert sich vor allem für Alphabetisierungsprojekte, z. B. als Joint Secretary und Mitglied des nationalen Exekutivausschusses für die Rotary India Literacy Mission. Mit dieser Initiative werden die Lehrerausbildung, E-Learning-Projekte und Alphabetisierungsprogramme für Kinder und Erwachsene in rund 3.000 Schulen in ganz Indien gefördert. Darüber hinaus ist er Director der Rotary-Aktionsgruppe für Familiengesundheit und AIDS-Prävention sowie der Rotary-Aktionsgruppe für kommunale Wirtschaftsentwicklung. Er ist passionierter Bridge-Spieler und verreist gerne.

    Er und seine Frau Vinita sind Großspender der Rotary Foundation. Zahlreiche seiner Angehörigen sind zudem Paul Harris Fellows.

  • Alberto Cecchini

    Director 2022-24
    Rotary Club Roma Nord-Est
    Italien

    Alberto Cecchini ist alleiniger Geschäftsführer und technischer Direktor von Idroesse Engineering, einem der ältesten Unternehmen seiner Art in Italien. Er erwarb 1988 seinen Bachelor- und Master-Abschluss in Bauingenieurwesen an der Universität Sapienza in Rom. Außerdem war er Partner, Vorstandsmitglied und technischer Direktor von 3TI Progetti Italia, einem Ingenieurbüro mit Niederlassungen unter anderem in Rom und Mailand (Italien), Muscat (Oman) und Hongkong. Zu den vielen Projekten, die er geleitet oder entworfen hat, gehören die Sanierung eines Wasser- und Abwassersystems in Kenia, der Bau eines neuen Militärflughafens in Oman und der Wiederaufbau der Panoramastraße 28 in Sizilien.

    Seine ersten Erfahrungen mit Rotary machte Alberto 1988, als er Gründungsmitglied des Rotaract Clubs Anzio-Nettuno wurde. Seinem ersten Rotary Club trat er 1994 bei. Alberto diente RI auf Zonen- und internationaler Ebene, u.a. als Ausschussmitglied, Koordinator für das öffentliche Erscheinungsbild von Rotary, Trainingsleiter, Regionalkoordinator und -berater, Seminarleiter für Governors elect und Sprecher auf der Internationalen Versammlung. Aufgrund seiner Erfahrung in Rotarys Jugendprogrammen war er Vorsitzender und stellvertretender Vorsitzender des Rotaract-Interact-Ausschusses und leitete das Rotaract Preconvention Meeting in Sydney 2014. Darüber hinaus war er der Hauptvertreter von RI bei zahlreichen Organisationen in Rom, darunter die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen, der Internationale Fonds für landwirtschaftliche Entwicklung und das Welternährungsprogramm. Er ist auch der RI-Vertreter beim Heiligen Stuhl in Vatikanstadt.

    Alberto hatte die Idee und organisierte im Juni 2018 eine Spendenaktion zur Ausrottung von Polio im Kolosseum in Rom, bei der Schauspieler aus dem Film "Gladiator", darunter Russell Crowe und Connie Nielsen, sowie eine Projektion des Films im Kolosseum mit einem Live-Orchester auftraten. Die Veranstaltung brachte 500.000 Dollar ein. Alberto hat außerdem als Freiwilliger an einem nationalen Impftag in Delhi, Indien, teilgenommen und Moskitonetze in Guinea Bissau verteilt. Er teilt seine Zeit zwischen Padua und Rom auf. In seiner Freizeit treibt er gerne Sport, reist, spielt Golf und liest.

    Alberto wurde mit dem Service Above Self Award und der Rotary Foundation Citation for Meritorious Service ausgezeichnet. Er unterstützt die Foundation als mehrfacher Paul Harris Fellow und Benefactor.

     

  • Patrick Daniel Chisanga

    Director 2022-24
    Rotary Club of Nkwazi
    Sambia

    Patrick Daniel Chisanga ist Experte für Unternehmensführung, ist Fellow des Chartered Governance Institute (UK) der London School of Accountancy und Fellow des Institute of Directors of Zambia. Er hat die Weltbank in Fragen der Unternehmensführung beraten und war Präsident des Institute of Directors of Zambia und des African Corporate Governance Network. Er war fast 20 Jahre lang im öffentlichen Sektor und in der Wirtschaft Sambias tätig und fungierte als Geschäftsführer und Vorsitzender zahlreicher Unternehmen und Organisationen, bevor er 1994 in den Vorruhestand ging, um sich auf die Leitung der familieneigenen Unternehmensgruppe Muchanga Investments Ltd. zu konzentrieren, die er 1987 gegründet hat und deren Vorsitzender er ist. Er ist außerdem Vorsitzender und leitender Berater von Dynamic Concepts Ltd. einer Beratungsfirma, die sich mit Unternehmensführung und Führungsentwicklung in ganz Afrika befasst, und sitzt in den Vorständen mehrerer anderer lokaler und internationaler Unternehmen.

    Patrick trat der Rotary-Familie erstmals als Mitglied von Interact bei. Als Highschool-Schüler wurde er 1968 für einen Kurzzeitaustausch nach Kenia ausgewählt, wo er bei dem damaligen Governor in Mombasa wohnte. "Ich war so beeindruckt von dem Engagement dieses Mannes für die Menschheit, dass ich damals schon beschloss, eines Tages als Governor in Rotary zu dienen", sagt Patrick. 1986 wurde er Gründungsmitglied des Rotary Clubs Nkwazi, und 1998 verwirklichte er sein Ziel, Governor des Distrikts 9210 zu werden. Er war die erste nicht-weiße Person, die dieses Amt innehatte. "Das war ein Wendepunkt für mich und meinen Distrikt", sagt er.

    Als Governor konzentrierte sich Patrick auf die Unterstützung bedürftiger Gemeinden in seinem Distrikt mit Projekten in den Bereichen Gesundheit, Hygiene und sauberes Wasser sowie auf den Bau sicherer Brücken in ländlichen Gebieten. Später, als er als Vertreter des RI-Präsidenten an einer Distriktveranstaltung in Bremerhaven teilnahm, setzte er seine Netzwerkfähigkeiten ein, um ein Projekt zur Verbesserung der Infrastruktur in sambischen Schulen ins Leben zu rufen, das später mehrere Rotary Foundation Grants erhielt. Das Projekt läuft noch immer.

    Patrick hat Rotary International in mehreren Ausschüssen gedient, darunter dem Mitgliedschaftsausschuss und dem Ausschuss "Reach Out to Africa", sowie als Trainingsleiter und Vorsitzender des Rotary Instituts. Er war auch Vorsitzender regionaler Rotary-Organisationen, darunter des Governors' Council of Southern and Eastern Africa. Er wurde mit dem Service Above Service Award und der Citation for Meritorious Service der Rotary Foundation ausgezeichnet. Er und seine Partnerin Petronella sind Großspender.

     

  • Jessie Harman

    Director 2021-23
    Rotary Club Wendouree Breakfast
    Victoria, Australien

    Jessie Harman hat einen MBA und einen Doktortitel in Social Entrepreneurship. Sie war zwei Jahrzehnte in der Hochschulbildung tätig, erst als Dozentin für Marketing, schließlich als Pro-Vizekanzlerin für internationale Angelegenheiten und Partnerschaften an der Federation University Australia. In dieser Funktion war sie für großvolumige, staatlich und regional geförderte Programme und Initiativen zuständig. Derzeit berät Harman Anbieter im Bereich internationaler Bildung zu den Aspekten regulatorische Compliance, Qualitätssicherung und Risikomanagement.

    Als Teilnehmerin der Rotary Youth Leadership Awards (RYLA) kam Harman 1988 erstmalig mit Rotrary in Berührung. Die Veranstaltung wurde vom Rotary Club Kings Meadows, Tasmanien gesponsert. Seit ihrem Beitritt zu Rotary im Jahr 1999 hat sie sich unter anderem als Coordinator und Trainerin für Beauftragte des RI-Mitgliedschaftsausschusses und Governors elect engagiert. Außerdem war sie Mitglied des Ausschusses für die Rotary Convention 2020 in Honolulu, Rotary Coordinator für Australien, Neuseeland und die Pazifischen Inseln, Trainerin und Seminarleiterin bei der International Assembly und Vertreterin des RI-Präsidenten. Harman erinnert sich an den nachhaltigen Eindruck ihrer ersten Funktion als Amtsträgerin von Rotary. „Als ich das Amt der Clubpräsidentin übernehmen durfte, war ich wahnsinnig stolz. Ich erlebte zum ersten Mal in vollem Umfang, welche positiven Veränderungen Rotary im Leben unserer Mitmenschen anstößt.“

    Harman wohnt in Ballarat, Victoria und wurde von Zonta International in die Liste der 100 einflussreichsten Frauen Ballarats aufgenommen. Sie ist Mitglied in verschiedenen Aufsichtsräten regional und landesweit tätiger Unternehmen in den Bereichen Bildung, Kunst und Gemeinwesen. Die ausdauernde Wanderin hat in Spanien auf dem Camino Francés fast 800 km zurückgelegt.

    Andrew Harman, ihr Ehemann, ist ebenfalls Rotarier. Gemeinsam unterstützen sie die Rotary Foundation als Großspender und Mitglieder der Bequest Society.

  • Jeremy Hurst

    Director 2022-24
    Rotary Club of Grand Cayman
    Cayman Islands

    Jeremy Hurst wurde in Rochester, England, geboren und siedelte 1988 auf die Kaimaninseln über. Er ist Eigentümer und Betreiber der IRG-Unternehmensgruppe, die eine Reihe von Immobiliendienstleistungen auf den Kaimaninseln und anderen karibischen Märkten anbietet. Als ehemaliger Präsident der Cayman Islands Real Estate Brokers Association war Hurst Gründungsmitglied des Cayman Islands Investment Council und ist derzeit Vorsitzender des Global Advisory Board und sitzt im Vorstand der Leading Real Estate Companies of the World (LeadingRE).

    Hurst sagt, er habe damit begonnen, die Vier-Fragen-Probe bewusst in seinem Unternehmen anzuwenden, und er habe eine positive Wirkung festgestellt, insbesondere bei seinen Mitarbeitern. "Mein Engagement in Rotary und meine Geschäfte sind zusammengewachsen und waren immer miteinander verflochten", sagt Hurst. "Ich habe immer versucht, das Beste von Rotary in meine Unternehmen einzubringen und die besten Aspekte meiner Unternehmen in Rotary." Hurst trat Rotary 1988 bei. Er diente RI als Mitglied des RI Membership Development Committee und des Joint Committee on Partnerships und war mehrfach Vertreter des RI-Präsidenten.

    Er war zudem maßgeblich an der Leitung von Rotarys Katastrophenhilfe in der Karibik beteiligt, leitete den Katastrophenausschuss während der beiden Hurrikane Irma und Maria im Jahr 2018 und organisierte die Rotarians Emergency Disaster Initiative (REDI) Konferenz im Jahr 2009. Als leidenschaftlicher Verfechter von Wasser-, Sanitär- und Hygieneinitiativen ist Hurst Gründungsmitglied und Vorsitzender des Lenkungsausschusses von HANWASH Inc. der von Rotary geführten Partnerschaft, die allen Bürgern Haitis sauberes Wasser, bessere Sanitäranlagen und Hygiene bringt. "Wir wenden die wirkungsvollen und nachhaltigen Best Practices der Rotary Foundation an, die auf dem Konzept der Skalierbarkeit beruhen", sagt er.

    Als Kartograph sammelt Hurst neben Rugby, Bootfahren, Reisen und Großvatersein auch gerne antike Landkarten. Er und seine Frau Michelle sind Großspender der Rotary Foundation, Mitglieder der Bequest Society, der Paul Harris Society und der Polio Plus Society und wurden mit der Citation for Meritorious Service der Rotary Foundation ausgezeichnet.

     

  • Drew Kessler

    Director 2022-24
    Rotary Club of North Rockland (Haverstraw)
    New York, USA

    Drew Kessler ist Senior Vice President der Abteilung für gewerbliche Immobilien bei der M&T Bank, wo er ein großes Kreditportfolio an Immobilien und gewerblichen Projekten mit großen Unternehmen im Großraum New York City verwaltet. Drew hat zudem zahlreiche professionelle Immobilienorganisationen geleitet und war Präsident des Rockland County Board of Realtors und der 10.000 Mitglieder zählenden Hudson Gateway Association of Realtors (HGAR) sowie Direktor sowohl der New York State Association of Realtors als auch der National Association of Realtors. Aufgrund seines Fachwissens über die Finanzbranche und den Immobilienmarkt trat Drew von 2008 bis 2013 regelmäßig auf Fox Business News auf. Während seiner Zeit bei HGAR gründete Drew die HG Realtor Foundation. Als leidenschaftlicher Spendensammler hat er Hunderttausende von Dollar für Organisationen wie die Rotary Foundation, Habitat for Humanity, March of Dimes und Feeding Westchester gesammelt.

    Drew trat Rotary im Jahr 2001 im Alter von 20 Jahren bei. Im Alter von 25 Jahren wurde er Präsident des Rotary Clubs North Rockland (Haverstraw) und war zu diesem Zeitpunkt der jüngste Präsident in der Geschichte des Clubs. Im Alter von 32 Jahren war er Governor des Distrikts 7210. "Ich möchte allen, die sagen, dass man erst im Ruhestand sein muss, um solche Ämter zu bekleiden, zeigen, dass es auch anders geht", sagt er. Drew diente RI im Young Past Governors Committee, als Vertreter im Gesetzgebenden Rat und im Rat für Resolutionen sowie als Vertreter des Präsidenten von RI. Außerdem hatte er Führungspositionen in der Zone inne, u.a. als Vorsitzender des Gipfels der Zone 28/32, als Assistant Rotary Coordinator für Zone 32 und als Vorsitzender des Presidents-Elect-Trainingsseminars im mittleren Nordosten. Da er sich für Kontinuität und Zusammenarbeit einsetzt, ist er Mitglied des Exekutivausschusses von Distrikt 7210, einem Ausschuss, den er mitbegründet hat und der sich aus ehemaligen und aktuellen Distriktführungskräften zusammensetzt, die gemeinsam an der Leitung des Distrikts arbeiten.

    Als Ehemann und Vater von fünf Kindern legt Drew großen Wert darauf, die Familie in rotarische Veranstaltungen, Projekte und Meetings einzubeziehen, wann immer dies möglich ist. Alle seine Kinder haben an Rotary teilgenommen, u.a. im Rahmen von Interact, RYLA, Rotary Youth Exchange und anderen Programmen. Drew und seine Ehefrau Vicki, ebenfalls Rotarierin, leben in Hopewell Junction, New York.

     

  • Muhammad Faiz Kidwai

    Director 2022-24
    Rotary Club of Karachi Karsaz
    Sind, Pakistan

    Muhammad Faiz Kidwai ist der Vorsitzende von CG Global, einem führenden Unternehmen für Architektur, Ingenieurwesen, Stadtplanung, Immobilienentwicklung und Gastgewerbe. Muhammad Kidwai schloss 1983 sein Architekturstudium an der NED University of Engineering and Technology ab und erhielt später ein Forschungsstipendium des Aga-Khan-Programms für islamische Architektur an der Harvard-Universität in Mostar, Bosnien-Herzegowina. Als Spezialist für sozialverträgliche Architektur hat Muhammad Masterpläne für städtische Wohnbauprojekte sowie für große Stadtentwicklungs- und Stadtplanungsprojekte entwickelt. Muhammad, der Rotaract 1980 beitrat, ist der erste Rotary Director aus Pakistan. 1986 überlebte Muhammad bei einem Studienaustausch der Rotary-Gruppe mit Kanada in Karatschi einen Anschlag während der Entführung von Pan Am Flug 73. "Ich schwor mir, dass ich mein Leben der Verbesserung der Menschheit widmen würde, wenn ich noch einmal die Chance bekäme zu leben", sagt er. "Dies war der Moment, der mich dazu brachte, Rotary beizutreten." Er trat 1987 in Rotary ein und wurde 1993 Gründungsmitglied des Rotary Clubs Karachi Karsaz. Er engagiert sich für die Ausrottung der Kinderlähmung, seit Rotary seine Arbeit in Pakistan aufgenommen hat. Im Jahr 1997 gründete er ein Rotary Community Corps (RCC) in den Vororten von Karachi, das weiterhin mit seinem Club an Projekten arbeitet.

    Muhammad ist der Gründer und Vorsitzende der Rotary Pakistan Literacy Mission, deren Ziel die vollständige Alphabetisierung und qualitativ hochwertige Bildung im Land ist. In einem Projekt, das alle Schwerpunktbereiche von Rotary umfasst, leitete er den Aufbau eines nachhaltigen Modelldorfes in Thatta, nahe Karachi, für 160 Familien, die von einer Überschwemmung betroffen waren. Er war an der Unterstützung afghanischer Flüchtlinge in Pakistan beteiligt, leitete eine Initiative, die mehr als 50.000 afghanischen Flüchtlingen half, und arbeitete an Projekten zur Bekämpfung von Armut und Hunger sowie zur Förderung von Bildung und Empowerment afghanischer Mädchen und Frauen. Muhammad sagt, er würde Rotary gerne zur einflussreichsten Service-Organisation in der Region machen.

    Muhammad wurde bereits mit dem Service Above Self Award, dem Rotary Foundation Distinguished Service Award und der Rotary Foundation Citation for Meritorious Service ausgezeichnet.

     

  • Won-Pyo Kim

    Director 2021-23
    Rotary Club Gyeongju South
    Gyeongsangbug, Südkorea

    Won-Pyo Kim arbeitet als Zahnarzt in der Gyeongju Yeonhap Dental Clinic. Er war sowohl in seiner Heimatstadt als auch in der Provinz Nord-Gyeongsang Präsident der zahnärztlichen Vereinigung. In seine Amtszeit als Präsident auf Provinzebene fiel die Veröffentlichung einer Studie zur 60-jährigen Geschichte der Vereinigung, die er maßgeblich unterstützte.

    Seit 2010 bietet er in der Stadt Gyeongju mindestens einmal pro Woche kostenfreie zahnärztliche Behandlungen für bedürftige Menschen an. Die dafür notwendige zahnmedizinische Einrichtung in einem Gesundheitszentrum finanzierte er aus seinem Privatvermögen. Jedes Jahr bietet er Senioren am Weltmundgesundheitstag eine kostenfreie zahnärztliche Behandlung an und unterweist Bewohner/innen der Stadt in Grundlagen der Hygiene. Darüber hinaus leitete er unter anderem ein Projekt, in dessen Rahmen 24 Kinder aus der Mongolei ihre Herzkrankheiten in einem Krankenhaus in Incheon, Südkorea behandeln lassen konnten.

    Kim ist seit 1991 Mitglied bei Rotary. Er ist als Rotary Coordinator, Trainer und Regional Rotary Foundation Coordinator sowie als RRFC-Assistent tätig. Er fungierte auch als Trainer eines Seminars für Governors elect und Director der Korean Rotary Governors Association. 1994 beteiligte er sich an der Bildung einer Clubpartnerschaft zwischen seinem Club und dem Rotary Club Usa Hachiman in Oita, Japan. Diese Beziehung wird auch heute noch mit jährlichen Besuchen und gemeinsamen Service-Projekten fortgeführt. Kim gründete außerdem den Interact Club an der Silla Technical High School und unterstützt dessen Service-Aktivitäten durch seinen Club.

    Er wurde mehrfach durch den Bürgermeister von Gyeongju und den Gouverneur von Nord-Gyeongsang geehrt und zweimal durch Südkoreas Minister für Gesundheit und Soziales ausgezeichnet.

    Kim wurde mit der Rotary Foundation Citation for Meritorious Service ausgezeichnet und erhielt den Distinguished Service Award. Er und seine Frau Young-Sook Kim unterstützen die Foundation als Mitglieder der Paul Harris Society und der Arch Klumph Society.

  • Urs Klemm

    Director 2021-23
    Rotary Club Aarau
    Schweiz

    Urs Klemm studierte Wirtschaftsingenieurwesen sowie Lebensmittelchemie und besitzt einen Doktortitel in physikalischer Chemie. Er gründete die Abteilung für Umweltschutz eines Schweizer Entwicklungsunternehmens und arbeitete an nationalen und internationalen Projekten. So war er beispielsweise an der ökologischen Planung des Baseler Bahnsystems, am Bau des längsten Eisenbahntunnels durch die Alpen und an der Verbesserung der Wasserversorgung von Békés, Ungarn beteiligt.

    Klemm war von 1996 bis zu seinem Ruhestand 2007 als stellvertretender Direktor des Schweizer Bundesamts für Gesundheit für die Lebensmittelsicherheit verantwortlich. Als Leiter der Schweizer Delegation der Codex-Alimentarius-Kommission verantwortete er ein Projekt zur Definition eines Standards für abgefülltes Trinkwasser. Der Codex Alimentarius geht auf eine Initiative der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen und der Weltgesundheitsorganisation zurück. In seiner Eigenschaft als europäischer Koordinator der Kommission realisierte er Projekte für die Lebensmittelhygiene in Zentralasien und Afrika.

    Seit seinem Beitritt zu Rotary im Jahr 1994 fungierte Klemm als Vertreter des Gesetzgebenden Rates, Assistant Regional Rotary Foundation Coordinator und Endowment/Major Gifts Adviser. In seiner Funktion als Governor realisierte er durch Projekte auf Distriktebene zehn Jugendcampingplätze. Zudem war er Mitbegründer der Rotary Stiftung Schweiz, die jährlich über 1 Million US-Dollar sammelt, sowie des Programms Rotarian Peace Projects Incubator von Rotary- und Rotaract-Mitgliedern sowie Rotary Peace Fellows, mit dem friedensfördernde Projekte entwickelt und umgesetzt werden sollen. Klemm initiierte Aktivitäten mehrerer Schweizer Rotary-Aktionsgruppen, die er weiterhin unterstützt. Klemm ist Mitglied von zwei Rotary Fellowships (Skifahren und Segeln), leitet Wanderungen für den Schweizer Alpen-Club, spielt Klavier und beschäftigt sich intensiv mit Literatur.

    Seine Frau Hélène ist ebenfalls Rotarierin. Gemeinsam unterstützen sie die Rotary Foundation als Großspender und Mitglieder der Bequest Society.

  • Mahesh Kotbagi

    Director 2021-23
    Rotary Club Pune Sports City
    Maharashtra, Indien

    Mahesh Kotbagi ist Arzt und nach seinem Großvater und Vater Mediziner in dritter Generation. Auch seine Tochter ist Ärztin. Als Einfluss in seinem Leben nennt Kotbagi Mahatma Gandhi. Er möchte nach seinem Beispiel „von Beginn an das Berufsleben mit sozialem Engagement verknüpfen“.

    Nach seinem Abschluss an der Pune University im Fachgebiet Gynäkologie hat sich Kotbagi im Bereich der kostengünstigen Gesundheitsversorgung engagiert. Er plante und baute ein Krankenhaus mit zehn Betten, das sich inzwischen zu mehreren großen Kliniken mit verschiedenen Fachbereichen entwickelt hat. Aufgrund seines Interesses an der Planung und Verwaltung von Krankenhäusern gründete Kotbagi ein Beratungsunternehmen. Er blieb seiner Alma Mater als Gastdozent, Mitglied der Fakultät und Treuhänder verbunden. Um Kindern in ländlichen Regionen eine kostengünstige Gesundheitsversorgung und Bildungschancen anbieten zu können, gründete er den Chinmayi Charitable Trust. Er war außerdem an der Gründung der Association of Hospitals in Pune beteiligt.

    Seit seinem Beitritt zu Rotary im Jahr 1995 als Gründungsmitglied seines Clubs war Kotbagi als Trainer, Vertreter des RI-Präsidenten, Berater für RI-Institute und RI-Präsidentengipfel sowie Beauftragter des Alphabetisierungsgipfels tätig. Seine Interessen liegen in den Bereichen Training und Entwicklung von Führungskräften. Er ist Vorsitzender des Trainingseminars für Governors elect und Governors nominee auf Zonenebene und hat verschiedene Funktionen auf Distriktebene inne. Kotbagi hat inzwischen über 100 Service-Projekte von Rotary geleitet. Dazu zählen Projekte in den Bereichen Alphabetisierung und Verbesserung der wirtschaftlichen Situation von Frauen, korrektive Chirurgie für Polio-Patienten und Einrichtungen für Augenchirurgie in ländlichen Regionen. Außerdem engagiert er sich in den Jugendprogrammen von Rotary.

    In seiner Freizeit fährt Kotbagi gerne Fahrrad, nimmt an Autorallyes teil, segelt und ist passionierter Flieger. Er hat 50 Länder als Rucksacktourist bereist. Er erhielt die Auszeichnung für selbstloses Dienen (Service Above Self Award), die Ehrung der Rotary Foundation für verdienstvolle Leistungen (Rotary Foundation Citation for Meritorious Service) und den PolioPlus Appreciation Award.

  • Pat Merryweather-Arges

    Director 2022-24
    Rotary Club of Naperville
    Illinois, USA

    Pat Merryweather-Arges ist Geschäftsführerin von Project Patient Care, einer gemeinnützigen Organisation, die Patienten, Familien und Pflegepersonal zusammenbringt, um die Gesundheitsversorgung zu verbessern. In dieser Funktion leitete sie landesweite Initiativen zur Einbindung von Patienten und Familien in 140.000 Kliniken sowie ein 18-monatiges Projekt zur Einbeziehung von Patientenbelangen in die diagnostische Forschung. Sie war an der Entwicklung eines Leitfadens für Wahlleistungen während der COVID-19-Pandemie beteiligt, über den in der New York Times und in mehr als einem Dutzend Gesundheitszeitschriften berichtet wurde.

    Zuvor war Pat Geschäftsführerin eines Unternehmens, das von der US-Regierung beauftragt wurde, die Qualität von Medicare in mehreren Staaten des Mittleren Westens zu verbessern. Außerdem war sie Senior Vice President bei der Illinois Health and Hospital Association, wo sie sich für die Gesetzgebung zum Infektionsschutz einsetzte und die Krankenhäuser dazu verpflichtete, der Öffentlichkeit über die Ergebnisse der Gesundheitsversorgung zu berichten. Sie ist Mitglied eines Nominierungsausschusses für die Heroes-Auszeichnungen des Amerikanischen Roten Kreuzes, zweier gemeinnütziger Krankenhausvorstände in Chicago und staatlicher Ausschüsse für Infektionskontrolle und -prävention sowie für die Berichterstattung im Gesundheitswesen. Sie wurde vom MRSA Survivors Network zur Frau des Jahres ernannt und erhielt eine Reihe von Auszeichnungen für ihr bürgerschaftliches Engagement.

    Pat trat Rotary im Jahr 2002 bei. Sie diente in Rotarys COVID-19-Arbeitsgruppe, als Vertreterin im Gesetzgebenden Rat und im Rat für Resolutionen sowie als Regionalkoordinatorin der Rotary Foundation, Vertreterin des RI-Präsidenten und Vorsitzende der Friedenskonferenz des Präsidenten 2018 in Chicago. Sie hatte auch zahlreiche Distrikt- und Zonenämter inne. Sie ist Mitglied im Vorstand der Rotary Water, Sanitation, and Hygiene Action Group und Vorsitzende des Ausschusses für Gesundheitsergebnisse und Patientensicherheit der International Fellowship of Healthcare Professionals. Als jemand, die an mehr als 20 Grant-Projekten der Rotary Foundation in den Bereichen Gesundheitsfürsorge und Wasser, Sanitärversorgung und Hygiene beteiligt war, sagt sie, dass das weitreichende Netzwerk von Rotary das Geheimnis seines Erfolgs ist. "Bei Rotary macht niemand etwas alleine. Wir alle zusammen bringen unser Fachwissen ein und nutzen unsere Ressourcen, unser Wissen und unsere Erfahrung".

    Pat wurde mit dem Service Above Self Award, dem Avenues of Service Award und der Rotary Foundation Citation for Meritorious Service ausgezeichnet. Sie und ihr Ehemann George, der ebenfalls Rotary-Mitglied ist, sind Mitglieder der Paul Harris Society und gehören zu den Benefactors und Major Donors.

     

  • Lena J. Mjerskaug

    Director 2022-24
    Rotary Club of Enebakk
    Norway

    Lena J. Mjerskaug ist Leiterin der Verwaltungskontrolle im Verteidigungsstab der norwegischen Streitkräfte, wo sie seit 1997 tätig ist. Außerdem besitzt und betreibt sie einen Bauernhof, der sich seit Generationen im Besitz ihrer Familie befindet. Lena hat einen Master-Abschluss in Wirtschaftswissenschaften und Betriebswirtschaft von der NHH Norwegian School of Economics und ein Postgraduierten-Zertifikat in Bildung von der Universität Oslo. Vor 1997 diente sie in der Königlichen Norwegischen Luftwaffe mit dem Ziel, Norwegens erste weibliche Kampfpilotin zu werden. Sie arbeitete auch als Lehrerin und half lokalen Unternehmern bei der Gründung ihrer eigenen Unternehmen.

    Lena trat Rotary 1997 als erste Frau in ihrem Club bei und war damals das jüngste Mitglied. Sie diente Rotary als End Polio Now-Zonenkoordinatorin, Rotary-Koordinatorin, Vertreterin im Gesetzgebenden Rat und als Vertreterin des RI-Präsidenten. Sie war Vorsitzende des Norsk Rotary Forum, einer distriktübergreifenden Verwaltungsgruppe, und arbeitete auch an einem nationalen Rotary-Projekt mit, dem Handicamp Norway, einem Camp, das junge Erwachsene aus aller Welt mit Behinderungen mit anderen zusammenbringt, die keine Behinderung haben.

    Lena, die neben ihrer Tätigkeit als Direktorin weiterhin Vollzeit arbeiten möchte, sagt, dass sie ihre Erfahrungen und Fähigkeiten einbringen möchte, um die Kluft zwischen den Clubs und Rotary International zu verringern. "Rotary ist das, was die Clubmitglieder selbst schaffen", sagt sie. "Keine zwei Clubs in Rotary sind gleich - was in Norwegen funktioniert, funktioniert vielleicht nicht in Bangladesch. Ich vertrete im Vorstand also nicht mich oder meine Region, sondern die ganze Welt." Neben ihrer Arbeit, ihrer Farm und Rotary treibt Lena gerne Sport, liest und informiert sich über die Geschichte und Kultur der Orte, die sie besucht.

    Sie unterstützt die Rotary Foundation als Gönnerin und Großspenderin. "Ich spende, weil ich weiß, dass meine Spende das Leben eines Menschen verändern wird, auch wenn ich vielleicht nie davon höre und Menschen helfe, die ich nie treffen werde", sagt sie.

     

  • Vicki Puliz

    Director 2021-23
    Rotary Club Sparks
    Nevada, USA

    Vicki Puliz hat einen Bachelor in Marketing und einen MBA der University of Utah, USA. 1984 wurde sie Partnerin eines Unternehmens in Nevada für den Bau elektrischer Anlagen. Sie unterstützte das Management und Wachstum des Unternehmens bis zu ihrem Ruhestand 2003, als es zu einer Fusion mit einem börsennotierten Unternehmen kam.

    Puliz trat Rotary im Jahr 1992 als erstes weibliches Mitglied ihres Clubs bei. Sie unterstützte Rotary seither in zahlreichen Funktionen, z. B. als RI-Trainerin und Rotary Public Image Coordinator. Puliz engagiert sich außerdem für die Entwicklung von Führungskräften und hat verschiedene Trainingsseminare für Präsidenten elect und Governors elect geleitet. „Ich verstehe Rotary als Organisation von Führungskräften, die sich für das Gemeinwohl einsetzt“, erklärt sie.

    Folgerichtig beteiligt sie sich auch an der Weiterentwicklung von Nachwuchsführungskräften. Sie war Co-Vorsitzende für Veranstaltungen des Rotary Youth Leadership Awards (RYLA) in ihrem Distrikt, führte RYLA-Veranstaltungen in Benin durch und war an der Entwicklung eines RYLA-Führungskräfteprogramms für junge Mitglieder auf Distriktebene beteiligt.

    Als sie erlebte, wie 119 RYLA-Teilnehmer einen Teilnehmer mit Schwierigkeiten unterstützten, wurde ihr das Potenzial von Rotary richtig bewusst. Sie fordert alle Rotary-Mitglieder auf, diese Augenblicke bewusst wahrzunehmen. „Wenn alle Rotarier und Rotarierinnen sich die Gründe ihrer Mitgliedschaft bewusst machen und ihre Ziele mit anderen teilen, könnte unsere Organisation eine enorme Menge Kraft daraus schöpfen.“

    Sie lebt gemeinsam mit ihrem Ehemann Tim, der ebenfalls Rotarier ist, in Reno, Nevada. Sie unternehmen Kajaktouren und andere sportliche Aktivitäten in den Bergen der Sierra Nevada. Beide sind Mitglied der International Fellowship of Flying Rotarians. Sie unterstützen die Rotary Foundation als Großspender und sind Mitglied der Paul Harris Society, der Bequest Society und der District 5190 PolioPlus Society.

  • Yoshio Sato

    Director 2022-24
    Rotary Club of Okayama-South
    Okayama, Japan

    Yoshio Sato ist Wirtschaftsprüfer und seit 1986 Inhaber einer eigenen Beratungsfirma, die auf Steuer- und allgemeine Beratungsdienste spezialisiert ist. Seit 2016 ist er außerdem Direktor der Chugoku Bank Ltd. Nach seinem Master-Abschluss in Rechnungswesen an der Keio-Universität arbeitete Yoshio bei Arthur Andersen und anschließend bei Tohmatsu & Co, die heute zu Deloitte gehören, bevor er seine eigene Firma, Sato Yoshio CPA Firm, gründete. Er hatte Führungsrollen in regionalen Berufsgruppen inne, darunter die Certified Tax Public Accountants Association of Chugoku Region und die Japanese Institute of Certified Public Accountants Western Japan Federation Assembly in Okayama.

    Yoshio hat allein und zusammen mit seinem Rotary Club den örtlichen Zweig der Asahikawa Villa, einer Organisation, die Menschen mit Behinderungen hilft, ein unabhängiges Leben zu führen, aktiv unterstützt. Außerdem war er Direktor der Kazuko Watanabe Memorial Scholarship Foundation von Notre Dame.

    Yoshio ist seit 1989 Mitglied des Rotary Clubs Okayama-Süd und war in zahlreichen Distrikt- und nationalen Ausschüssen aktiv. Er war Vorsitzender des Prüfungsausschusses der Rotary Foundation für den Distrikt 2690 und Mitglied des Rotary Japan Centennial Executive Committee und des Rotary International Japan Youth Exchange Multidistrict. Auf Zonenebene diente er als Einberufer des Nominierungsausschusses für den RI-Direktor und als Trainingsleiter, Diskussionsteilnehmer bei Rotary Institute Sessions und Vertreter des RI-Präsidenten. Er engagiert sich auch für die Rotary Yoneyama Memorial Foundation, ein Projekt der Rotary Distrikte in Japan, das ausländische Studenten unterstützt, die in Japan akademische Forschung betreiben.

    Neben der Organisation zahlreicher Fundraising-Veranstaltungen, darunter Zonenveranstaltungen für Großspender und Arch Klumph Society-Zeremonien, unterstützt Yoshio die Rotary Foundation persönlich als Arch Klumph Society-Mitglied, Paul Harris Society-Mitglied, Benefactor und Bequest Society-Mitglied.

     

  • Julio César A. Silva-Santisteban

    Director 2021-23
    Rotary Club El Rímac
    Lima, Peru

    Julio César A. Silva-Santisteban erhielt seine Abschlüsse in Jura und Politikwissenschaften an der Pontificia Universidad Católica del Perú. Er promovierte an der Universidad de Lima in Zivil- und Gemeinschaftsrecht sowie an der Universidad de la República de Uruguay in internationalem und Gemeinschaftsrecht. Er lehrte Staatsrecht an der Universidad de Lima und beriet den Verfassungsausschuss des Peruanischen Senats. Als Experte für Völkerrecht vertrat er verschiedene prominente Fälle vor dem Interamerikanischen Gerichtshof für Menschenrechte. Silva-Santisteban betätigte sich auch als Anteilseigner, Direktor und Manager verschiedener Unternehmen in der Industrie und Baubranche.

    1987 trat Silva-Santisteban Rotary bei. Er ist seit 1999 Vorstandsmitglied des offiziellen Rotary-Regionalmagazins El Rotario Peruano und fungierte auch als dessen Direktor und Redakteur. Weiterhin war er Mitglied in mehreren RI-Ausschüssen und engagierte sich u. a. als Rotary Public Image Coordinator, Coordinator des Länderausschusses, Trainingsleiter und Vertreter des RI-Präsidenten.

    Er ist Gründungsmitglied des ersten Kuratoriums, das sich für die Sanierung und Anerkennung des historischen Zentrums von Rimac, Lima als UNESCO-Welterbe einsetzte. Weiterhin ist er Mitglied mehrerer zivilgesellschaftlicher Organisationen, z. B. des Instituto Sanmartiniano del Peru, Huaura-Zweigstelle, und der Legion of Cavalry of Peru. Er setzte sich dafür ein, den 23. Februar als nationalen Jahrestag für die Anerkennung des Engagements von Rotary zu etablieren.

    Er wurde durch die Bar Association of Lima mit der Civic Medal of Law für seine berufliche Karriere und sein institutionelles Engagement ausgezeichnet. Für seinen Einsatz für humanitäre Hilfe nach einem Erdbeben im Jahr 2001 wurde er von der Regierung Honduras geehrt.

    Silva-Santisteban wurde mit der Rotary Foundation Citation for Meritorious Service ausgezeichnet. Zusammen mit seiner Frau Sara unterstützt er die Foundation als Großspender und Gönner. Wie auch weitere Familienangehörige ist er Mitglied der Paul Harris Society.

  • Elizabeth Usovicz

    Director 2021-23
    Rotary Club Kansas City-Plaza
    Missouri, USA

    Elizabeth Usovicz leitet das Unternehmen WhiteSpace Consulting, das in den Bereichen Businesscoaching, Unternehmensentwicklung und Marktanalyse tätig ist. Vorher hatte sie leitende Positionen bei Deloitte, Kellog’s Mexiko und zwei mit Risikokapital finanzierten Start-ups inne. Usovicz war stellvertretende Direktorin für internationale Programme der Bentley University und außerordentliche Professorin an der John F. Kennedy School of Government der Harvard University. Derzeit arbeitet sie im Rahmen des MIT-Programms Growth Mentoring Services als ehrenamtliche Mentorin und Beraterin für Gründer von Start-ups.

    Usovicz trat Rotary im Jahr 1997 bei. Drei Jahre lang war sie als Rotary Public Image Coordinator tätig. Als Moderatorin unterstützte sie die langfristige Distriktplanung in den Zonen 30 und 31, beteiligte sich als Trainerin an Trainingsseminaren für Governors elect und leitete das Curriculum des Heart of America Rotary Leadership Institute.

    Ihre Engagement gilt seit 20 Jahren vor allem der Hilfe für Waisen und gefährdete Kinder in Malawi. Für entsprechende Hilfsprojekte in Malawi hat sie zehn Grants der Rotary Foundation beantragt. Sie leitete ein Berufstrainingsteam, das in Zusammenarbeit mit Grundschullehrer/innen ein Programm entwickelte, mit dem Kinder – vor allem Mädchen – zum Abschluss einer Schulausbildung motiviert werden sollen. Weitere durch Grants finanzierte Projekte hatten die Versorgung mit Moskitonetzen der Region im Süden des Malawisees als Schwerpunkt. „Durch die Synergie der Gemeinschaft von Rotary konnten wir in dieser Region die Sterblichkeit bei Kindern unter fünf Jahren um 80 Prozent senken“, freut sich Usovicz. „Ich bin keine Ärztin, aber dank der Zusammenarbeit innerhalb von Rotary können wir alle zu Lebensrettern werden.“

    Usovicz wurde mit der Rotary Foundation Citation for Meritorious Service und zweimal mit dem Volunteer Service Award des US-Präsidenten ausgezeichnet. 2014 wurde Usovicz im Weißen Haus als Rotary Woman of Action geehrt.

    Sie stammt aus Salem, Massachusetts und interessiert sich für Geschichte sowie ihre litauische Herkunft. In ihrer Freizeit hört sie gerne Musik und begeistert sich für Klassiker und Science-Fiction-Filme. Usovicz und ihr Ehemann Dean Mathewson sind Großspender und Mitglieder der Bequest Society. Sie leben in Westwood, Kansas (USA).

  • John Hewko

    Generalsekretär und CEO

    Rotary Club Kyiv

    Ukraine

    John Hewko ist der Generalsekretär und Chief Executive Officer für Rotary International und die Rotary Foundation. Von 2004 bis 2009 war Hewko Vizepräsident der Millennium Challenge Corporation (MCC), einer 2004 gegründeten Agentur der US-Regierung zur HIlfe für die ärmsten Länder der Welt.

    Folgen Sie @johnhewko auf Twitter und John Hewko bei Facebook.

Ausschüsse des Zentralvorstands 2021/22 (RI Board Committees)

Geschäftsführender Ausschuss (Executive Committee)

Der Ausschuss prüft und beantwortet Petitionen an den Zentralvorstand, bewertet die Leistung des Generalsekretärs, fungiert als Personalausschuss des Zentralvorstands und handelt im Namen des Zentralvorstands gemäß der im Rotary Code of Policies festgelegten Aufgabenbeschreibung.

Vorsitzender (Chair)

Peter R. Kyle

Mitglieder

Shekhar Mehta
Jennifer E. Jones
Valarie K. Wafer
Virpi Honkala
Mahesh Kotbagi

Verwaltungsausschuss (Administration Committee)

Der Ausschuss befasst sich mit verwaltungstechnischen oder rechtlichen Angelegenheiten, die ihm vom Präsidenten oder vom Vorstand zugewiesen werden.

Vorsitzende (Chair)

Susan C. Howe

Vizevorsitzender (Vice Chair)

Ananthanarayanan S. "Venky" Venkatesh

Mitglieder

Jessie Harman
Won-Pyo Kim
Roger Lhors
Nicki Scott
Katsuhiko Tatsuno

Programmausschuss (Programs Committee)

Der Ausschuss befasst sich mit RI-Programmen, internationalen Meetings und Mitgliedschaftsfragen, die ihm vom Präsidenten oder dem Zentralvorstand zugewiesen werden.

Vorsitzende (Chair)

Aikaterini Kotsali-Papadimitriou

Vizevorsitzender (Vice Chair)

Urs Klemm

Mitglieder

Chi-Tien Liu
Vicki Puliz
Elizabeth Usovicz
Julio Cesar A. Silva-Santistebano

Beratender Ausschuss des Zentralvorstands für den Gesetzgebenden Rat (Board Council Legislation Advisory Committee)

Der Ausschuss berät den Zentralvorstand in Angelegenheiten bezüglich des Gesetzgebenden und des Resolutionsrates, einschließlich Vorschlägen zu Gesetzgebung und Resolutionen, Rollen und Aufgaben in beiden Räten und verfasst im Jahr des Gesetzgebenden Rates Stellungnahmen zu Befürwortung von oder Einsprüchen gegen Vorschläge, die der Zentralvorstand für seine Entscheidungen heranzieht.

Vorsitzender (Chair)

Peter R. Kyle

Mitglieder

Virpi Honkala
Urs Klemm
Vicki Puliz
Ananthanarayanan S. "Venky" Venkatesh

Jüngste Beschlüsse des Zentralvorstands

Termine für Zentralvorstand und Trustee Meetings

Zu den RI-Ausschüssen

Lesen Sie mehr über unsere Führung