Friedensstipendiaten fördern

Friedensstipendien

Jedes Jahr vergibt Rotary bis zu 100 Stipendien an sechs Rotary Friedenszentren (Rotary Peace Centers) in aller Welt an Stipendiaten, die sich in ihren Studien dem Thema Frieden widmen.

Rotary Friedensstipendiaten (Rotary Peace Fellows) setzen sich in ihren Karrieren für die Verhütung und Lösung von Konflikten ein. Durch das Rotary-Programm können sie einen Masters-Abschluss in Studiengebieten wie internationale Beziehungen, öffentliches Verwaltungswesen, Friedens- und Konfliktforschung oder einer ähnlichen Disziplin erlangen, oder sie können ein Zertifikat in einem Kurzstudiengang zu Friedensforschung und Konfliktlösung erhalten.

Schon jetzt sind Hunderte von Absolventen des Programms in den Krisengebieten der Welt im Einsatz und leisten konkrete Hilfe vor Ort, von der Flüchtlingshilfe im Sudan bis zur Bereitstellung von Arbeitsmöglichkeiten für unterdrückte Frauen in Indien. Die Rotary Peace Centers befinden sich an folgenden renommierten Universitäten:

Mehr zu den Rotary Peace Fellowships

Stipendienvergabe

Die Mitglieder von Rotary Clubs sind gefragt, wenn es darum geht, geeignete Kandidaten für das Programm zu finden bzw. auf die Möglichkeiten der Friedensstipendien aufmerksam zu machen. Dazu folgende Empfehlungen:

  • Gute Informationsarbeit im Club zu den Rotary Peace Centers ist wesentlich. Je mehr Mitglieder nach geeigneten Kandidaten Ausschau halten, desto besser die Chancen. Auch über die Stiftung zur Unterhaltung des Programms sollte informiert werden. Empfehlenswert sind Präsentationen für alle Interessierten, nicht nur Rotarier. Besonders überzeugend sind natürlich Erfahrungsberichte von Absolventen (Kontaktherstellung über alumni@rotary.org).
  • Schicken Sie ggf. Mitteilungen an die örtliche Presse.
  • Arbeiten Sie mit Partnerorganisationen oder Universitäten im Gemeinwesen zusammen.
  • Setzen Sie gezielt soziale Medien ein. Eine Präsenz von Rotary Peace Centers bei Facebook bietet interessante Berichte.

Kandidaten

  • Ehemalige Programmteilnehmer sind ein guter Ausgangspunkt für Empfehlungen bei der Kandidatensuche.
  • Halten Sie an Universitäten Ausschau nach Studenten mit einem Interesse an internationalen Fragestellungen/Auslandsstudien.
  • Ehrenamtliche Mitarbeiter von humanitären Organisationen, NGOs, staatlicehn Hilfsprogrammen etc.

Antragstellung

Das Antragsverfahren für Stipendien 2016/17 ist ab sofort offen. Die Terminfrsit für Kandidaten ist der 31. Mai, die Frist für die Einreichung des Antrags bei Rotary International durch die Rotary Distrikte ist der 1. Juli.

Mehr zu den Fellowships

Weitere Informationen