Ehemaliger RI Präsident Royce Abbey stirbt im Alter von 91 Jahren

Royce Abbey, RI Präsident 1988/89, verstarb am 20. Februar. Er war Mitglied im Rotary Club Essendon, Victoria, Australien.
Fotorechte The Rotarian

A.H. Royce Abbey, ehemaliger Präsident von Rotary International, verstarb am 20. Februar in seiner Heimat Australien. Er wurde 91 Jahre alt.  

Abbey trat Rotary 1954 als Mitglied des Rotary Clubs Essendon bei und diente Rotary International außer als Präsident 1988/89 auch als Vizepräsident und Director, Foundation Trustee Chair, Ausschussmitglied und -vorsitzender, Moderator auf der International Assembly und Governor.

"Er sagte stets, 'Rotary gibt ganz normalen Menschen komplett neue Möglichkeiten, um aus ihrem Leben mehr zu machen, als sie sich je erträumt hätten'", erinnert sich sein australischer Freund Clem Renouf, RI Präsident 1978/79.

Besonders bemerkenswert während der Amtszeit von Royce Abbey war die historische Entscheidung des Gesetzgebenden Rates, Frauen als Mitglieder in Rotary zuzulassen. Eine Entscheidung, die Abbey stark unterstützte. Für seine Verdienste in Rotary wurde er ausgezeichnet mit der Ehrung der Rotary Foundation für verdienstvolle Leistungen und der Auszeichnung der Rotary Foundation für hervorragende Dienste

Abbeys Einsätze in seinem Gemeinwesen wurde auch von anderer Seite gewürdigt. 1988 ernannte ihn Königin Elisabeth II zu einem Mitglied des "Order of Australia". Im darauffolgenden Jahr wurde er vom Bundesstaat Victora zum "Victorian of the Year" ernannt.

Abbey war aktives Mitglied in seiner Kirche und im YMCA (zu Deutsch CVJM) und begeisterte sich für das Gitarrenspiel und Tischtennis. Bis zu seinem Lebensende war er Governor des National Council of YMCAs of Australia und einer der Schirmherren des Australian Rotary Health Research Fund. Darüber hinaus war er im Vorstand des Greenvale Centre of the Aged.

Er hinterlässt seine Frau Jean und seine Kinder Susan, David, Robyn und Leigh. An Stelle von Blumen bittet die Familie um Spenden im Angedenken an Royce an die Rotary Foundation. Beileidsbekundungen können an den Rotary Club Essendon, P.O. Box 161, Essendon 3040, Australien, gesendet werden.

Ein Gedenkgottesdienst findet am Freitag, 28 Februar um 14.30 Uhr in der Melbourne Town Hall, cnr Collins Street, Melbourne, statt.

Rotary News

4-Mar-2014
RSS