Präsident Gary Huang hat ein kühnes Ziel

Als Gary C.K. Huang 1976 Rotarier wurde, hätte er sich niemals erträumt, dass er einmal der Präsident von Rotary International werden könnte. Seit dem 1. Juli füllt der Taiwanese jedoch genau dieses Amt aus - und er hat ehrgeizige Ziele: bis zum Ende seiner Amstzeit hofft er, eine weltweite Mitgliederzahl von 1,3 Millionen zu erreichen. "Meine Rechnung ist ganz einfach", sagt er dazu. "Je mehr Mitglieder wir haben, desto mehr Menschen können wir auch helfen. Eine starke Mitgliederbasis führt zu starken Gemeinwesen."

Als sein Jahresmotto hat Gary Huang Light Up Rotary -  "Lass Rotary leuchten" ausgewählt. Er hofft, dass sich die Rotarier das zu Herzen nehmen und Rotarys Image in der Öffentlichkeit "leuchten" lassen. Auch das, hofft Gary Huang, wird ebenfalls dazu beitragen, neue Mitglieder zu gewinnen. Eine Idee, wie dies anzustellen ist, hat er auch schon. Er regt alle Rotary Clubs und Distrikte dazu an, 2014/15 einen Rotary Tag abzuhalten, um dem eigenen Gemeinwesen zu zeigen, was Rotary ist und wie Rotarier sich einsetzen. "Die Rotary Tage sollen Spaß machen und jeden mit einbeziehen. Laden Sie Ihre Familie, Ihre Freunde und Ihre Nachbarn ein und geben Sie ihnen die Möglichkeit, persönlich zu erfahren, worum es uns bei Rotary geht. Am Ende des Tages entscheidet sich der eine oder andere dann vielleicht, sich um eine Mitgliedschaft zu bemühen."

Dass Gary Huang weiß, wovon er redet, das beweisen die Zahlen. Während seiner Amtszeit als Governor konnte er bedeutend zur Ausweitung der Mitgliedschaft von Rotary in Asien beitragen und in Taiwan, Hong Kong und Macau 19 neue Clubs gründen. 

Verbindungen schaffen

Die Mitglieder von Rotary seien niemals um eine gute Idee verlegen, sagt Huang, und sie entwickelten laufend innovative Lösungen für bestehende Probleme. Leider behinderten oft Finanzierungslücken die Umsetzung vieler guter Projekte. In Korea, Japan und China hingegen sei es nach seiner Ansicht umgekehrt. Hier sind die Mitglieder sehr erfolgreich bei der Sammlung hoher Spendensummen, doch verhinderten die weiten Entfernungen zwischen den Rotariern sowie Sprachbarrieren, dass man sich gegenseitig helfe, so Huang.

"Ich will zusammen mit meinen Governors Rotarier erreichen und Kontakte unter Clubs aus verschiedenen Ländern herstellen. So können wir Gemeinwesen ausmachen, die unsere Hilfe besonders benötigen", betont Gary Huang ein weiteres Ziel seiner Amtszeit. "Das ist das Großartige an einer internationalen Organisation: man erhält die Möglichkeit, Menschen aus verschiedenen Kulturen und Ländern auf der Grundlage einer gemeinsamen Sache zusammenzubringen."

Biografie des Präsidenten
Der Präsident von Rotary International bei Facebook
Ideen für Rotary Tage

Rotary News

1-Aug-2014
RSS