Präsident Burton blickt zurück auf sein Amtsjahr

RI Präsident Ron Burton auf der Rotary Convention New Generations Celebration 2014.
Fotorechte Rotary International/Monika Lozinska
Präsident Ron Burton (rechts) nahm teil an dem 30-minütigen Radioprogramm Voice of Rotary, das in South Australia einmal pro Woche gesendet wird.
Fotorechte Bob Aiken/Rotary Down Under
Präsident Ron Burton und Frau Jetta während der Rotary Convention 2013.
Fotorechte Rotary International/Monika Lozinska
Präsident Ron Burton vor "seinen" Governors auf der International Assembly 2013.
Fotorechte Rotary International/Monika Lozinska
RI Präsident 2013/14 Ron Burton begrüßt die Gäste auf dem Empfang für Generalkonsule im Rotary Zentralbüro in Evanston am 23. January 2014.
Fotorechte Rotary International/Alyce Henson
Nach der Unterzeichnung der Vereinbarung über die Zusammenarbeit zwischen Rotary International und dem Peace Corps im März: Ron Burton und Peace Corps Director Carrie Hessler-Radelet im Rotary Zentralbüro in Evanston, Illinois.
Fotorechte Rotary International/Alyce Henson

Für Ron Burton ist die Welt sein Büro. Über das vergangene Jahr hinweg reiste er über eine halbe Million Meilen in über 50 Länder, um so viele der 1,2 Millionen Mitglieder von Rotary wie möglich persönlich kennenzulernen.

"Auch wenn ich als erster Präsident Goolge Hangout und Facebook-Chats ausprobieren durfte, so wollte ich Rotariern auch persönlich von Angesicht zu Angesicht begegnen, an Küchentischen sitzen und über die Familie sprechen, Projekte besuchen, vor Clubs sprechen und mit anderen Führungskräften rund um den Globus zusammenkommen, um für das gute Werk von Rotary zu werben", so Ron Burton, dessen Amt offiziell um Mitternacht am 30. Juni endet.

Der Einsatz des Präsidenten von Rotary International beginnt theoretisch bereits ein Jahr vor Amtsantritt. Der gewählte Präsident, der sogenannte Präsident elect, entwickelt eine Agenda für das kommende Jahr, wählt Ausschussvorsitzende und arbeitet am Programm der Convention, die während seines Amtsjahres stattfindet. Wenn Ron Burton an die letzten zwei Jahre - als Präsident elect und als Präsident - zurückblickt, dann fällt ihm ein Sprichwort aus Oklahoma ein, an das er sich stets versucht zu halten: Egal wo Du hingehst im Leben, egal was Du angehst, hinterlasse den Holzstapel immer ein bißschen höher als Du ihn vorgefunden hast. "Dank der enormen Unterstützung der Rotarier in aller Welt, haben wir das dieses Jahr glaube ich geschafft", so Ron Burton.

Ein wichtiger Beitrag zum Holzstapel ist etwas worauf Ron Burton besonders stolz ist. Er bat jeden der 537 Governors weltweit, an die Rotary Foundation zu spenden - egal in welcher Höhe. Am Ende kamen stattliche 700.000 USD für die Stiftung der Rotarier zusammen. "Wir müssen verinnerlichen, dass dies unsere Stiftung ist und je mehr wir diese unterstützen, desto mehr Leben können wir verändern". Präsident elect Gary Huang folgte Burtons Beispiel bereits - sein Governor-Jahrgang spendete bisher über 1 Million USD an die Foundation.

Ein weiteres Highlight für Ron Burton war die "Victory Over Polio" Feier im Februar im Talkatora Stadium in Neu Delhi bei dem Indien das dritte Jahr in Folge ohne einen weiteren Fall von Polio feierte.

Neben Burtons Rede sprachen auf der Veranstaltung der indische Präsident Pranab Mukherjee, der indische Premierminister Manmohan Singh sowie die Generaldirektorin der Weltgesundheitsorgan Margaret Chan.

Convention in Sydney beschließt ein unvergessliches Jahr

Der Höhepunkt eines jeden Präsidentenjahres ist die Rotary International Convention bei der Rotarier aus aller Welt zusammenkommen.

"Ich hätte mir keine bessere Convention wünschen können". Besonders beeindruckt war er dabei von den Vorträgen des letzten Tages wo es um junge Generationen und die Zukunft von Rotary ging. Die Beiträge der Rotary Jugendprogrammteilnehmer und -alumni waren für Burton die wichtigsten Botschaften der Veranstaltung.

Nach zwei unvergesslichen Jahren freut sich Ron Burton auf die Heimkehr nach Oklahoma. Der 105. Präsident von Rotary International, der zuvor bereits beinahe alle Funktionen inne hatte, die es bei Rotary zu bekleiden gibt, hebt zum Abschluss eines hervor: "Ab dem 1. Juli trage ich nur noch einen Titel und zwar den wichtigsten von allen: Rotarier".

Rotary News

30-Jun-2014
RSS