Polio - Rückzug einer Krankheit

Nach Monaten der Therapie kann Samir wieder mit seinen Geschwistern mithalten. Er liebt es, mit ihnen draußen Fangen zu spielen. Seit 1995, als in Indien die ersten landesweiten Immunisierungen begannen, haben 2,3 Millionen freiwillige Impfhelfer 209 Millionen Haushalte besucht und dabei JEDES JAHR 170 Millionen Kinder geimpft. Durch ihren Einsatz können zukünftige Generationen in Südostasien in einer poliofreien Umgebung aufwachsen.
Fotorechte Allison Kwesell
Samir war zwei Jahre alt, als Allison Kwesell ihn zuerst fotografierte. Er erkrankte im Alter von einem Jahr an Polio.
Fotorechte Allison Kwesell
Allison Kwesell begann schon vor vier Jahren, die PolioPlus Kampagne zu dokumentieren. Ihr Sponsorclub ist der Rotary Club Chattanooga Breakfast (Tennessee), der ihr die Reise nach Indien ermöglichte. Hier traf sie Monis. Er war das letzte Kind, das in Moradabad an der Kinderlähmung erkrankte.
Fotorechte Allison Kwesell
Monis ist sechs Jahre alt und lernt mit rotarischer Hilfe, wieder zu gehen.
Fotorechte Allison Kwesell

Die engen Gassen des indischen Dorfes kommen der Fotojournalistin Allison Kwesell langsam wieder bekannt vor. Sie war zuletzt vor vier Jahren hier, als sie Samir und seine Familie kennenlernte. Damals war Samir zwei Jahre alt - und gerade an der Kinderlähmung erkrankt.

Als Allisson Kwesell sich einem Haus nähert, erschallt eine Frauenstimme: “Samir! Samir!” Sechs Kinder spielen auf dem Lehmboden, ihre nackten Füße wirbeln Staub auf. Sie sieht einen kleinen Jungen, der sich nur von anderen Kindern dadurch unterscheidet, dass er etwas hinkt. Sie erkennt ihn: Samir ist jetzt sechs Jahre alt. Durch intensive Krankengymnastik kann er heute mit den anderen Kindern in dem Dorf in der Nähe von Moradabad spielen. Denn: Samir ist eines der letzten Kinder, die in Indien an dem Poliovirus erkrankten. Im März 2014 wurde die gesamte Region Südostafrika von der Weltgesundheitsorganisation WHO als poliofrei erklärt.

Dieser Erfolg stellte sich erst nach einem 36-jährigen bitteren Kampf der indischen Nation gegen die Kinderlähmung ein. Millionen Helfer wurden dazu mobilisiert, um auch die letzten Winkel des riesigen Landes zu besuchen und auch das letzte Kind mit der Schluckimpfung zu erfassen. Dabei ist es noch nicht allzuange her, da war Indien noch das Land mit der weltweit höchsten Zahl von Erkrankungen.

Samir hat noch viel vor sich. Manchmal fällt er hin, wenn er zu schnell rennen will. Doch er steht sofort wieder auf. Seine Mutter Fahmida hat große Hoffnungen für seine Zukunft: wenn er groß ist, will Samir Arzt werden.

Aus: The Rotarian, August 2014

28-Aug-2014
RSS