Beschlüsse des RI Zentralvorstands

"Juli" 2015

Der Zentralvorstand 2015/16 von RI trat zu seiner ersten Sitzung vom 12. bis 14. Juni 2015 in Evanston zusammen.

RI Verwaltung

Der Board:

  • begrüßte die Ernennungen für 2015/16 von Greg Podd als RI Vice President, Per Høyen als Schatzmeister und Safak Alpay als Executive Committee Chair
  • nahm vier Prioritäten mit unterstützenden Zielsetzungen für 2016/17 an, welche auch bereits vom Kuratorium der Rotary Foundation auf dessen Sitzung im Juni angenommen wurde: (1) Unterstützung und Stärkung der Clubs, (2) Fokus und Erweiterung des humanitären Dienstes, (3) Verbesserung des Bildes in der Öffentlichkeit, (4) Verbesserung finanzieller Nachhaltigkeit und operativer Effektivität
  • stimmte zu, dass die Zonen 3, 7A, 12, 16B, 20A, 27, 32 und 34 2016/17 Ausschüsse bilden werden, um RI Directors zur Wahl auf der Rotary International Convention 2017 in Atlanta, Georgia, zu nominieren.

Mai 2015

Der Zentralvorstand 2014/15 von RI trat zu seiner ersten Sitzung vom 29. Mai bis 2. Juni in Guarujá, Brasilien zusammen.

RI Verwaltung und Finanzen

Der Board:

  • änderte das Verfahren für den Nominierungsausschuss für die Wahl des RI Präsidenten, so dass jetzt persönliche Interviews von Kandidaten eingeschlossen sind
  • bestimmte Ausrichter und Orte für die Treffen des Nominierungsausschusses für RI Directors, die auf der Convention in Seoul 2016 gewählt werden; Directors werden aus den Zonen 1, 5A, 9, 14, 23A, 25, 28 und 31gewählt
  • verabschiedete das RI Budget für 2015/16 mit Einnahmen von 103.432.000 USD, Betriebsausgaben von 103.663.600 USD und einer einmaligen Ausgabe für die Auflösung des Pensionsplans von 5.200.000 USD, verbunden mit einer positiven Pensionsbewertung von 9.000.000 USD, der Verwendung eines allgemeinen Überschusses von 1.663.000 USD und der Verwendung von Convention-Reserven von 102.000 USD, so dass sich damit ein Überschuss aus Einnahmen, Überschussfonds, und Convention-Reserve gegenüber den Ausgaben von 5.333.400 USD ergab.

RI Programme, Kommunikation und Meetings

Der Board:

  • erweiterte die Mitgliedschaftsberechtigung in einer Rotary Fellowship für alle Teilnehmer und Alumni an Programmen von Rotary International und der Foundation
  • verabschiedete Verfahren, die es Distrikten außerhalb der USA und Kanadas erlauben, ihren Bezug eines Regionalmagazins zu ändern, wenn der Distrikt meint, dass ein anderes Magazin besser ihren Bedürfnissen entspräche
  • wählte vorbehaltlich Hamburg, Deutschland als Austragungsort der Rotary International Convention 2019 und Houston, Texas, USA, als Austragungsort der Convention 2022 aus, unter dem Vorbehalt eventuell weiterer notwendiger Prüfungen, und befürwortete Taipei, Taiwan als möglichen Austragungsort der Convention 2021.

Januar 2015

Das dritte Treffen des Rotary Zentralvorstands (Board of Directors) 2014/15 fand vom 26. – 29. Januar 2015 in San Diego statt. Dabei wurden neun Ausschussberichte geprüft und 51 Beschlüsse gefasst:

Clubs und Distrikte

Der Zentralvorstand beschloss mit Wirkung zum 1. Juli folgende Distriktteilungen:

  • Distrikt 3460 (Taiwan) in Distrikte 3461 und 3462
  • Distrikt 3480 (Taiwan) in Distrikte 3481 und 3482
  • Distrikt 3500 (Taiwan) in Distrikte 3501 und 3502
  • Distrikt 3520 (Taiwan) in Distrikte 3521, 3522 und 3523
  • Distrikt 9140 (Nigeria) in Distrikte 9141 und 9142

Programme und Ehrungen

Der Zentralvorstand:

  • stimmte der Einrichtung einer neuen Ehrung in 2015/16 zu: der "Rotary Award for Excellence in Service to Humanity" (Rotary Ehrung für besondere Verdienst um die Menschlichkeit) wird an Nicht-Rotarier vergeben, die sich im rotarischen Geiste in besonderer Weise im humanitären Dienst hervorgetan haben
  • erkannte drei neue Rotarian Action Groups (Aktionsgruppen) offiziell an:
    • Disaster Network of Assistance Rotarian Action Group (Katastrophen-Netzwerk)
    • Rotarian Action Group for Endangered Species (Artenschutz)
    • Rotarian Action Group—Preparing for Life (Lebenshhilfe)
  • stimmte zu, dass simultane Dolmetscherdienste bei den Plenarsitungen der International Assembly und des Gesetzgebenden Rates zukünftig auch für Chinesisch angeboten werden.

Verwaltung und Finanzen

Der Zentralvorstand:

  • wählte Past Director Bryn Styles für die verbleibende Amtszeit (bis 30.6. 2017) des kürzlich verstorbenen Monty J. Audenart als Rotary Foundation Trustee
  • bekräftigte erneut, dass das Hauptziel von Rotary International und der Foundation die bestätigte weltweite Ausrottung der Kinderlähmung ist
  • billigte die Ausschüsse und deren Besetzungen 2015/16 von Präsident elect Ravindran
  • genehmigte die Budgets für Governors 2015/16 auf diesem Treffen anstatt auf der Juli-Sitzung, damit Governors ihre Amtszeitem effektiver planen können. 

Oktober 2014

Der Zentralvorstand von Rotary International (Board of Directors) 2014/15 hielt sein zweites Treffen vom 27. bis 30. Oktober 2014 in Evanston ab. Dabei wurden 15 Ausschussberichte geprüft und 82 Beschlüsse gefasst.

Club und Distrikt

In Bezug auf Distriktierungen führte der Board folgende Reorganisationen durch:

  • Distrikt 3010 (Indien) in die neuen Distrikte 3011 und 3012, gültig ab 1. Juli 2015
  • Distrikt 3140 (Indien) in die neuen Distrikte 3141 und 3142, gültig ab 1. Juli 2016
  • Distrikt 3180 (Indien) in die neuen Distrikte 3181 und 3182, gültig ab 1. Juli 2016

Der Board wies zudem den Distrikt 2060 (Italien) von der Zone 19 wieder der Zone 12 zu, gültig ab 1. Juli 2015.

Programme und Awards

Der Board beschloss ein neues Mitglieder-Benefit-Programm, das teilnehmenden Rotariern Discounts oder Rabattpunkte für eine Reihe von Produkten oder Dienstleistungen einräumt. Die Erstrecherche und Entwicklung des Programms beginnt sofort, die offizielle Einführung des Programm ist für Juli 2015 geplant.

Der Board änderte den Kalender besonderer Rotary-Termine, um bestimmte Monate den Schwerpunktbereichen zu widmen. Diese sind:

  • September: Bildung
  • Oktober: Kommunalentwicklung
  • Dezember: Krankheitsprävention und -behandlung
  • Januar: Berufsdienst
  • Februar: Friedensforschung/Konfliktlösung
  • März: Wasser und Hygiene
  • April: Gesundheit von Mutter und Kind
  • Mai: Jugenddienst

Um ein Modell geteilter Verantwortlichkeit für die Betreuung von Rotary Alumni (ehemaligen Programmteilnehmern) zu schaffen, fügte der Board diese Aufgabe zu der Liste der Hauptverantwortlichkeiten für Rotary Coordinators (RC) und Rotary Public Image Coordinators (RPIC) hinzu. Und um mehr Alumni zum Besuch der internationalen Convention zu motivieren, setzte der Board eine einheitliche Anmeldegebühr für alle nichtrotarischen  Alumni unabhängig von deren Dienst-/Programmjahr fest, die die gleiche wie für Rotaracter ist; dies gilt ab der Convention 2016 in Seoul, Korea.

Der Board wählte 145 Empfänger der Ehrung Service Above Self Award 2014/15 aus. Die Empfänger werden auf der Website von RI am 1. Juli bekannt gegeben (sowie in der Ausgabe August 2015 von The Rotarian).

Verwaltung und Finanzen

Der Board wählte Ron D. Burton, Örsçelik Balkan, Mario César de Camargo und Thomas M. Thorfinnson als Trustees der Rotary Foundation.

Der Board erweiterte das Pilotprogramm Innovation and Flexibilität von 200 auf 1000 Clubs.

Mandarin (Chinesisch) wurde in die Liste offizieller Sprachen aufgenommen, in die Rotary wesentliche Club- und Distriktinformationen übersetzt.

Der Board genehmigte die Änderung in den "zusätzlichen Pro-Kopf-Gebühren", die in der RI-Satzung formuliert werden, mit Wirkung vom 1. Juli 2015 von 1,00 USD auf 1,50 USD, um damit die projizierten Kosten des Gesetzgebenden Rates zu decken.

Der Board nahm die geprüfte Jahresrechnung und die Bilanz von Rotary International für 2013/14 an. Ein Jahresabschlussbericht wird gemäß RI-Satzung veröffentlicht.

"Juli" 2014

Der Zentralvorstand von Rotary International (Board of Directors) 2014/15 hielt sein erstes Treffen am  6. und 7. Juni 2014 in Sydney ab.

Verwaltung und Finanzen

Der Board begrüßte die Ernennungen von Celia Elena Cruz de Giay als Vizepräsidentin, Holger Knaack als Schatzmeister, und Larry A. Lunsford als Vorsitzendem des Executive Committee.

Der Board richtete die RI Ausschüsse 2014/15 (RI Committees) ein und genehmigte deren Arbeitsprogramme. Der Board stimmte zu, dass die Zonen 1, 5A, 9, 14, 18A, 23A, 25, 28 und 31 für das Jahr 2014/15 Ausschüsse zur Nominierung von RI Directors bestimmen, die dann im Rahmen der RI Convention in Seoul (Korea) gewählt werden.

Der Board bestätigte das RI Budget 2014/15. Gemäß der RI Satzung (Abs. 17.050.6.) und mit einer Dreiviertelmehrheit der Zentralvorstandsmitglieder genehmigte der Board die Verwendung von 1.630.000 USD aus dem allgemeinen Überschussfonds für operative und andere, vom Board ausdrücklich für 2014/15 genehmigte strategische Initiativen.

Der Board genehmigte das Programmbudget 2014/15 der Rotary Foundation über 89.023.000 USD, die durch ungebundene (unrestricted) Spenden an den Jahresfonds (Annual Fund ) finanziert werden.

Ehrungen

Der Board unterstützte Präsident Huangs Plan zur Präsentation des Rotary Award of Honor an die taiwanesische Buddhistennonne und Philatropin Dharma Master Cheng Yen. Diese Ehrung kann an verdiente Persönlichkeiten, einschließlich Staatsoberhäuptern, vergeben werden.

Es können bis zu fünf Ehrungen pro Rotary-Jahr vom Präsidenten verliehen werden. 1966 gründete Cheng Yen die Organisation Buddhist Compassion Relief Tzu Chi Foundation. Das Motto der Stiftung heißt: Instructing the Rich and Saving the Poor (Die Reichen lehren, die Armen retten). In den letzten Jahren wurde die Stiftung auch zunehmend in der internationalen Katastrophenhilfe, im Umweltschutz und lokalen Freiwilligenhilfen sowie im Knochenmarkspendenwesen aktiv.

Mai 2014

Das vierte und letzte Treffen des Rotary International Board of Directors 2013/14 fand vom 26. bis 30. Mai 2014 in Leura (Australien) statt.

Club und Distrikt

Der Board befürwortete einen neuen Geschäftsplan zur Mitgliedschaftsentwicklung, welcher Strategien zur Behebung der vornehmlichen Mitgliedschaftsprobleme vorsieht, darunter zu Mitgliedschaftstrends, der RI-Leitungsstruktur, den regionalen Mitgliedschaftsplänen, Beiträgen und Mitgliedschaftsressourcen. Weiterhin bestimmte der Board, dass die 2011 vom Board genehmigten regionalen Mitgliedschaftspläne eine fortlaufende Initiative darstellen und nicht wie ursprünglich verabschiedet, am 30. Juni 2015 auslaufen sollen.

Der Board erklärte sich bereit, die Frage der Spesenzuweisungen für Governors im Rahmen des Januartreffens zu behandeln; damit soll für Governors eine ausreichende Vorankündigung ihrer zu erwartenden Spesenpauschalen gegeben werden.

In Bezug auf Distriktangelegenheiten reorganisierte der Board die Clubs in den Distrikten 3051 und 3052 (Indien) im neuen Distrikt 3054, gültig ab 1 Juli 2017; die Distrikte 4835 und 4865 (Argentinien) gehen mit Gültigkeit 1. Juli 2014 auf im neuen Distrikt 4849; und der Distrikt 3720 (Korea) wurde reorganisiert und wird ab 1. Juli 2016 zu den neuen Distrikten 3721 und 3722.

Verwaltung und Finanzen

Der Board bestimmte, dass alle Vertreter (Delegierten) für den Gesetzgebenden Rat (Council on Legislation) vor der Ratssitzung ein Pflichttraining online absolvieren müssen; Delegierte, die es versäumen, das Training wahrzunehmen, erhalten keine Rückerstattungen ihrer Reisekosten.
Der Board versah die Richtlinie zur Definition der "Nichtfunktion" eines Clubs mit dem Zusatz, darin auch Clubs einzuschließen, die ein Mitglied haben, welches Klagen gegen RI einleitet oder anstrengt, noch bevor andere Clubmitglieder alle weiteren in den Verfassungsdokumenten von RI bereitgestellten Maßnahmen erschöpft haben.

Der Board autorisierte den Präsidenten, Einberufer und Orte für Nominierungsausschüsse für RI Vorstandsmitglieder zu bestimmen, welche im September 2014 zusammentreten, um Directors nominee für die Wahl im Rahmen der Convention 2015 RI in São Paulo zu nominieren. Directors werden aus den Zonen 2, 8, 11, 15, 19, 21A, 24 und 33 ausgewählt.

Der Board stimmte zu, dass der Nominierungsausschuss für den RI-Präsidenten (Nominating Committee for RI President) durch Interviews besser zu Entscheidungen finden könnte, und ersuchte den Ausschuss 2014, mit jedem Kandidaten ein Interview per Videokonferenz durchzuführen.

Der Board nahm den RI Etat an, mit Einnahmen über 97.353.000 USD, den Einsatz von allgemeinen Reserven von 3.388.000 USD, den Einsatz von Convention Reserven von 557.000 USD, und Ausgaben von 100.928.000 USD, mit einem Überschussergebnis (aus Einnahmen, allgemeiner Reserve und Convention Reserve) von 370.000 USD.

Programme, Kommunikation und Meetings

Der Board erweiterte den Mitgliedschaftszugang für Rotarische Aktionsgruppen (Rotarian Action Groups) durch den Einschluss aller Teilnehmer und Alumni von RI und Foundation Programmen.

Zur Unterstützung des 2013-18 Polio Eradication Endgame Strategic Plan genehmigte der Board, in Übereinstimmung mit der RI Satzung sowie durch eine Dreiviertelmehrheit aller Directors, den Einsatz von 3,09 Mio. USD aus dem allgemeinen Überschussfonds, um damit umfassende Polio-Kommunikationsaktivitäten vom 1 Juli 2014 bis zum 30. Juni 2016 nachhaltig zu unterstützen.

Der Board änderte seine Richtlinie zu Friendship Exchanges, um mehr Flexibilität zu betonen. Er stimmte zu, dass diese Austausche teilnehmenden Rotariern und deren Familien die Möglichkeit zu (individuell finanzierten) internationalen Besuchen und Gegenbesuchen geben, und damit das Ziel der Schaffung neuer Kontakte und Freundschaften - und, soweit angemessen und möglich, neuer Projektmöglichkeiten - zu erfüllen.

Unter Verweis auf unvorhergesehene Umstände und steigende Kosten für RI für eine Teilnahme an der Expo Milano 2015 beschloss der Board die Einstellung der Finanzierung einer Teilnahme von Rotary International an der Weltausstellung.

Januar 2014

Der RI-Zentralvorstand (Board) 2013/14 hielt sein drittes Treffen vom 20.–23. Januar 2014 in Evanston, Illinois, USA, ab. Bei dem Treffen wurden Berichte von 8 Ausschüssen gehört und 35 Beschlüsse gefasst.

Club und Distrikt

Der Board reorganisierte die Clubs im Distrikt 2230 (Weißrussland, Polen, Ukraine) in zwei neue Distrikte, die ab 1. Juli 2016 gelten werden. Dabei wird der neue Distrikt 2231 die Nationalgrenzen von Polen umfassen, der Distrikt 2232 die von Weißrussland und der Ukraine. Der Board konsolidierte auch die mexikanischen Distrikte 4180, 4190 und 4200 in zwei neue Distrikte, 4185 und 4195.

Um die Qualität und Aktualität von Mitgliedschaftsdaten zu verbessern, änderte der Board die Clubvorschriften für die Berichterstattung dieser Daten, so dass Clubs fortan Neueintritte und Austritte innerhalb von 30 Tagen melden müssen; der Clubsekretär ist für die Übermittlung dieser Informationen verantwortlich. Diese Neuregelung gilt ab 1. Januar 2015. Damit soll die Beitragsberechnung von RI an seine Clubs weiter vereinfacht werden.

Programme

Der Board stimmte einer Revision des Jahrestrainings für Rotary Coordinators und Rotary Public Image Coordinators ab 2014/15 zu, wonach nur noch die neu ernannten Amtsträger geschult werden sollen anstatt der vollen Coodinator Teams.

Internationale Meetings

Der Board stimmte einem Rabatt für diejenigen Distrikte zu, die vor dem 31. 3. 2015 mehr als 10% der Mitglieder des Distriktes (Basis: Mitgliederzahlen des SAR zum 1. Juli 2014, Anmeldungen für Rotarier und Gäste über 19 Jahre) verzeichnen können. Danach können Distrikte bis zu 10 Prozent der gesamten Anmeldegebühren im Distrikt nach der Convention zurückerhalten.

Verwaltung und Finanzen

In Anerkennung der Möglichkeiten zur öffentlichen Darstellung der Arbeit von RI bei der Weltausstellung bestätigte der Board seine Unterstützung einer Beteiligung von RI an der Expo Milano 2015.

Der Board änderte das offizielle Protokoll für die Vorstellung und Platzierung aller ehemaligen, amtierenden und zukünftigen Amtsträger von RI und seiner Foundation sowie Ausschussmitgliedern, Ehepartnern bei allen RI Treffen, offiziellen Empfängen und Aufführungen in RI Publikationen wie folgt:

Präsident (oder Vertreter des Präsidenten)
Altpräsidenten (Past Präsidenten nach Dienstalter)
Präsident elect
Präsident nominee
Vize-Präsident
Schatzmeister
Director, Vorsitz des Exekutivausschusses
Andere Mitglieder des Zentralvorstands (Directors)
Vorsitzender des Kuratoriums (Trustees)
Nachfolgender Vorsitz des Kuratoriums (Trustee Chair elect)
Vize-Vorsitz des Kuratoriums
Weitere Trustees
Generalsekretär
Past Directors (nach Dienstalter)
Directors elect
Past Trustees (nach Dienstalter)
Nachfolgende Trustees
Directors nominee
Ehemalige Generalsekretäre (nach Dienstalter)
Präsident, Altpräsident (immediate past president), Vizepräsident, Ehrenschatzmeister von RIBI
Governors
Past Governors (nach Dienstalter)
Rotary Coordinators, Rotary Public Image Coordinators, Regional Rotary Foundation Coordinators, Endowment/Major Gift Advisers
Governors elect
Governors nominee

Oktober 2013

Der RI-Zentralvorstand (Board) 2013/14 hielt sein zweites Treffen vom 28.–31. Oktober 2013 in Evanston, Illinois, USA, ab. Bei dem Treffen wurden Berichte von 12 Ausschüssen gehört und 52 Beschlüsse gefasst.

Club und Distrikt

Neben Distriktneueinteilungen, die auf diesem Treffen beschlossen wurden, bestätigte der Board alle anderen Distriktneueinteilungen, die der Board vor dem Treffen des Gesetzgebenden Rats 2013 beschlossen hatte. Der Board empfahl weiter allen Distrikten, die eine Aufhebung vorheriger Board-Entscheidungen zu dem Thema wünschen, über das Districting Committee beim Board einen Antrag einzureichen.

Nach Prüfung der aktuellen Mitgliedschaftstrends stimmte der Board zu, dass das Thema Mitgliedschaft zur zweihöchsten Priorität von RI erklärt wird. Nach der Ausrottung von Polio als oberster Priorität. Der Board fügte zudem das Thema "Mitgliedschaftsentwicklung" zum empfohlenen Programm für die International Assembly hinzu. Gültig ab der International Assembly 2015. Die Mitgliedschaftspilotprogramme: Außerordentliche Mitgliedschaft, Firmenmitgliedschaft, Innovative und Flexible Clubs sowie Satelliten-Clubs werden auf weitere drei Jahre bis 30. Juni 2017 verlängert.

Aufgrund der Tatsache, dass die Ausgaben für Governors zu einem der höchsten Budgetposten von Rotary International zählen und die Ressourcen zur Deckung aller Ausgaben von Governors nicht ausreichen vereinfachte der Board die Finanzierungsrichtlinien. Dies soll Governors mehr Flexibilität bei der Nutzung der ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln geben und es leichter machen, die Mittelvergabe zu verstehen. Zudem wurde das Verfahren zur Berichterstattung vereinfacht, was es Governors erleichtern soll, ihre Mittel zu verwalten und Abschlusszahlungen zu erhalten.

Programme und  Auszeichnungen

Der Board erhielt einen Bericht zum Status der weltweiten Ausrottung von Polio von Dr. Hamid Jafari, Direktor der Global Polio Eradication Initiative bei der Weltgesundheitsorganisation.

Im Bereich Jugendarbeit stimmte der Board zu, alle Clubs dazu anzuregen, mehr jüngere Berufstätige und Rotary Foundation- und Neue Generationen-Programmalumni als Mitglieder aufzunehmen. Zudem sollen neue Clubs dazu angeregt werden, sich auf die Gewinnung von Neue Generationen-Programmteilnehmern als Mitglieder zu konzentrieren.

Der Board wählte 125 Empfänger für den Service Above Self Award 2013/14 aus. Die Namen der Ausgezeichneten werden am 1. Juli 2014 auf der Website von Rotary und in der August-Ausgabe von The Rotarian veröffentlicht.

Der Board stimmte der Einrichtung folgender neuer Rotary Fellowships zu:
• Beers Rotarians Enjoy Worldwide Fellowship
• Rotarian E-Club Fellowship
• Rotary Means Business Fellowship of Rotarians

Verwaltung und Finanzen

Der Board wählte Sushil Gupta, Paul Netzel, Sakuji Tanaka und Young Suk Yoon als Trustees in das Kuratorium der Rotary Foundation. Amtsantritt ist der 1. Juli 2014.

Der Board nahm den geprüften Jahresabschluss und den Bericht zu den Finanzergebnissen 2012/13 von Rotary International an. Entsprechend der RI Satzung wird ein Jahresbericht hierzu veröffentlicht.

Beschlüsse des Zentralvorstands vom "Juli" 2013

Das vierte und letzte Treffen des RI-Zentralvorstands (Board) 2012/13 fand vom 17.–21. Juni 2013 in Cascais, Portugal statt. Zudem hielt der Board ein kurzes Treffen im April ab, im Vorgang zur Zusammenkunft des Gesetzgebenden Rates. Der RI Board 2013/14 kam zu seinem ersten Treffen am 28. Juni in Lissabon, Portugal zusammen. Bei dem Treffen prüfte der Board Berichte von 13 Ausschüssen und fasste 93 Beschlüsse.

Verwaltung und Finanzen

Der Board begrüßte die Ernennung von Matthews zur RI Vizepräsidentin 2013/14, Andy Smallwood zum Schatzmeister 2013/14 und Ann-Britt Åsebol als Vorsitzende des Exekutivausschusses.

Auf Empfehlung von RI Präsident Burton hin richtete der Board die RI Ausschüsse für 2013/14 ein und genehmigte deren Arbeitsbereiche. Der Board stimmte zu, dass die Zonen 2, 8, 11, 15, 19, 21A, 24 und 33 in 2013/14 Ausschüsse berufen sollten, die die RI Directors für die Wahl auf der RI Convention in São Paulo, Brasilien nominieren.

Der Board bestätigte den Etat für 2013/14 mit Einnahmen von 98.797.000 USD, der Verwendung von bis zu 9.585.000 USD aus dem Überschussfonds (General Surplus Fund), 301.000 USD aus dem Convention Reserve Fund sowie Ausgaben über 108.647.000 USD als Ergebnis von Umsatzüberschüssen aus dem General Surplus Fund und Convention Reserve Fund gegenüber Ausgaben in Höhe von 36.000 USD. Ferner verabschiedete der Board den Etat der Rotary Foundation für 2013/14 in Höhe von  90.513.000 USD für Foundation Programme, die mit unrestricted Annual Programs Fund Beiträgen getragen werden.

Beschlüsse des Zentralvorstands vom Juni 2013

Das vierte Treffen des RI-Zentralvorstands (Board) 2012/13 fand vom 17.–21. Juni 2013 in Cascais, Portugal statt. Zudem hielt der Board ein kurzes Treffen im April ab, im Vorgang zur Zusammenkunft des Gesetzgebenden Rates.

Club- und Distriktangelegenheiten

Der Board weitete die Ausdehnung von RI nach China aus, indem er die Provinz Guangdong an Distrikt 3450 angliederte. Mit Gültigkeit ab 1. Juli 2015 reorganisierte der Board Clubs in Distrikt 2980 (Indien) und teilte diese den neuen Distrikten 2981 und 2982 zu.

In Anbetracht der Tatsache, dass der Gesetzgebende Rat 2013 keine Regelungen verabschiedete, die - zum Ende des entsprechenden Pilotprojekts - mehr Flexibilität bei der Häufigkeit von Treffen eingeräumt hätten, genehmigte der Board die Ausarbeitung eines Übergangsplans für alle Clubs, die an dem Pilotprojekt zu mehr Flexibilität bei der Treffhäufigkeit teilgenommen hatten, um zum Standardmodell zurückzukehren.

Verwaltung und Finanzen

Der Board bestätigte den Etat für 2013/14 mit Einnahmen von 98.797.000 USD, der Verwendung von bis zu 9.585.000 USD aus dem Überschussfonds (General Surplus Fund), 301.000 USD aus dem Convention Reserve Fund sowie Ausgaben über 108.647.000 USD als Ergebnis von Umsatzüberschüssen aus dem General Surplus Fund und Convention Reserve Fund gegenüber Ausgaben in Höhe von 36.000 USD. Im Einklang mit der Satzung von RI und mit Genehmigung von Dreiviertel aller Directors, genehmigte der Board weitere 2 Millionen USD an nicht zugewiesenen Mitteln aus dem General Surplus Fund für betriebliche und andere strategische Initiativen in 2013/14.

Der Board genehmigte eine Etatabweichung für 2012/13 über 3 Millionen USD für Programmausgaben aus nicht zweckgebundenen Beiträgen im Jahresfonds (Annual Fund) (WF) für Matching Grants 2012/13. Vorausgestzt wurd eine Genehmigung durch das Kuratorium der Rotary Foundation. Das Kuratorium genehmigte die Abweichung auf seinem Treffen im Juni.

Der Board bestimmte die Veranstalter und Veranstaltungsorte für die Treffen zur Nominierung der RI Directors vor der Wahl der Directors auf der RI Convention 2014 (Sydney). Die Directors werden nominiert von den Zonen 4, 6B, 10B, 13, 22, 26, 29 und 30.

Programme, Kommunikation und Meetings

Der Board änderte die Richtlinien zum Neue Generationen Austausch indem er das Teilnahmealter von 21 auf 30 ausweitete und das Mindestalter auf das geltende Volljährigkeitsalter des Gastlandes senkte. Das Mindesalter darf 18 Jahre jedoch nicht unterschreiten.

Der Board stimmte einer Partnerschaft für eine zweijährige Pilotinitiative mit der Thunderbird School of Global Management in Glendale, Arizona, USA zu.

Der Board erkannte die Alzheimer’s/Dementia Rotarian Action Group an.

Beschlüsse des RI-Zentralvorstands vom Januar 2013

Das dritte Treffen des RI-Zentralvorstands (Board) 2012/13 fand vom 20.-23. Januar 2013 in La Jolla (Kalif., USA) statt. Bei diesem Treffen prüfte der Board 8 Ausschussberichte und fasste 53 Beschlüsse.

Club- und Distriktangelegenheiten

Der Board erörterte verschieden Distriktierungsanliegen und stimmte zu, dass vier Distrikte in Argentinien zum 1.7.2014in zwei neue Distrikte zusammengefasst werden sollten. Ferner werden zum 1.7. 2015 sechs englische Distrikte zu drei Distrikten zusammengefasst, während ein Distrikt in Dänemark/Litauen zwei Distrikte unterteilt wird. Andere Distrikte, die unter der vorgeschriebenen Mindestzahl von Mitgliedern liegen, werden gebeten, Ihre Pläne für ein Mitgliedschaftswachstum dem Board auf seiner Sitzung im Juni 2013 vorzulegen.

Programme, Kommunikation und Awards

Angesichts der Möglichkeit, die Arbeit von RI im Rahmen einer internationalen Ausstellung präsentieren zu können, beauftragte der Board, den Generalsekretär mit dem Abschluss einer Vereinbarung mit der Organisation Expo Milano, damit RI an der Weltausstellung 2015 in Mailand teilnehmen kann.

Der Board genehmigte eine neue Anerkennungsnadel für Sponsoren von Neumitgliedern, die vom Zentralbüro herausgegeben werden. Diese neue Nadel ersetzt das bisherige Anerkennungsprogramm/Nadel „Each Rotarian: Reach one, keep one“.

Ferner erkannte der Board die Rotarian Action Group Against Child Slavery und die Gruppe Rotarians für Hearing an.

Internationale Meetings

Der Board genehmigte ein International RYLA Veranstaltung vom 26. Bis 29. Mai 2014 am Rande der Convention in Sydney.

Verwaltung und Finanzen

Angesichts der Tatsache, dass der Kampf gegen Polio weiterhin höchste Priorität für Rotary hat, genehmigte der Board eine Sonderauszahlung von 5 Mio. USD für 2013/14 aus dem Allgemeinen Überschussfonds (General Surplus Fund) an die Rotary Foundation zur Unterstützung der Maßnahmen gegen Polio.

Beschlüsse des RI-Zentralvorstands vom Oktober 2012

Das zweite Treffen des RI-Zentralvorstands (Board of Directors) 2012/13 fand vom 29.10. bis 1.11.2012 in Evanston statt. Der Board prüfte hier 20 Berichte von Ausschüssen und hielt 103 Beschlüsse fest.

Club- und Distriktangelegenheiten

Die neue Mindestanzahl für Gründungsmitglieder eines neuen Clubs beträgt 20 (vormals 25 Mitglieder), es sei denn, der Board hat besondere Gründe, diese Bedingung im Einzelfall außer Kraft zu setzen.

Auf drei Jahre angelegte regionale Mitgliedschaftspläne wurden angenommen für die Regionen Australien, Neuseeland und Pazifikraum, Indonesien, Naher Osten, Philippinen sowie Taiwan.

Das Rotary Rose Parade Float Committee (RRPFC), welches sich mit dem Bau und Einsatz eines Gefährts für die jährlich in Pasadena (Kalif.) stattfindende Parade zum Tournament of Roses befasst, erhielt die Erlaubnis, Governors in den USA und Kanada mit Spenden- und Unterstützungsbitten zu kontaktieren. Der Board empfahl in diesem Zusammenhang, dem RRPFC die Werbung bei Distriktkonferenzen, PETS-Veranstaltungen und Instituten zu ermöglichen.

Programme, Kommunikation und Awards

Der Board erneuerte die Partnerschaft von Rotary mit der Organisation Goodwill Industries International für ein weiteres Jahr, sowie für drei weitere Jahre die Arbeitsbeziehungen mit der International Reading Association, Global FoodBanking Network und Youth Service America.

Der Board verabschiedete einen Übergangsplan für New Generations Exchanges, die zum 1. Juli zu New Generations Service Exchanges werden, um damit das Programm mit dem fünften Dienstzweig in Einklang zu bringen. Der Generalsekretär übernimmt es, Ressourcen für die New Generations Service Chairs zu entwickeln, um diese Austausche zu fördern und zugleich die Öffentlichkeits- und Distriktwerbung für Rotaract, RYLA, Rotary Friendship Exchange, International Service, Vocational Service und Community Service Chairs zu unterstützen.

Zur Unterstützung des Berufsdienstes erhalten neu ins Amt kommende Governors jetzt das Rundschreiben Vocational Service Update sowie Rotary Code of Conduct . Clubs werden gebeten, diesen Verhaltenskodex in Orientierungen für Neumitglieder zu integrieren und beispielhafte Berufsdienstprojekte im Rotary Showcase zu veröffentlichen.

Der Board wählte 143 Empfänger des RI Service Above Self Award 2012/13 aus, die Namen werden am 1.7. 2013 bekannt gegeben.

Unter Hinweis darauf, wie elementar wichtig die Beziehungen von Rotary mit den Vereinten Nationen und anderen Organisationen für die Öffentlichkeitsarbeit von Rotary sowie für die Anerkennung von Rotary als hochangesehener und effektiver Organisation sind, erweiterte der Board die UNO-Beziehungen, um die Europäische Union, die Arabische Liga, den Commonwealth of Nations und die Organization for Economic Cooperation and Development (OECD) einzuschließen.

Der Board vergab auch die Summe von USD 50.000 an die Paul and Jean Harris Home Foundation für einen detaillierten Unterhalts- und Restaurationsplan für "Comely Bank", das Chicagoer Heim von Paul und Jean Harris. Nach Genehmigung des Geschäftsplans wird RI unter Umständen eine Leistungsvereinbarung mit der Paul and Jean Harris Foundation für die Innenrenovierung von Comely Bank eingehen.

Internationale Meetings

Der Board nahm Vorschläge der Distrikte 9680, 9690 und 9750 an, die Convention 2014 vom 1. bis 4. Juni 2014 in Sydney auszutragen, sowie die Convention 2016 im KINTEX Center in Seoul. Honolulu wurde als vorläufiger Veranstaltungsort für die RI Convention 2020 angenommen.

Verwaltung und Finanzen

Der Board wählte Monty J. Audenart, Noel A. Bajat und Kalyan Banerjee als Truseees der Rotary Foundation für vierjährige Amtszeiten mit Beginn am 1. Juli 2014.

Zu den organisatorischen Schlüsselinitiativen 2012/13 gehören die Verbesserung der Website rotary.org, eine erfolgreiche Einführung von Future Vision, die Ausführung der vom Committee to Strengthen Rotary’s Brand vorgeschlagenen Maßnahmen nach Genehmigung durch Board und Trustees, die Implementierung der Reorganisation des Sekretariats sowie des durch die Trustees genehmigten Fundraising-Plans.

Der Board erörterte 18 Resolutionen für den Gesetzgebenden Rat (Council on Legislation), die vom Council zurückgezogen und dem Board direkt zur Beantwortung vorgelegt wurden. Davon wurden drei an die Trustees sowie zwei an Ausschüsse verwiesen.

Der Board nahm zur Kenntnis, dass die Summe von 228.698.000 USD von Distrikten, Clubs, Alumni, Rotaractern, Interactern, Rotary Fellowships und Einzelpersonen für die Initiative End Polio Now eingingen, und dankte Past Trustee John Germ für seine hervorragende Führungstätigkeit beim Übertreffen des Spendenziels der Rotary US$200 Million Challenge .

Der Board nahm den geprüften Jahresbericht für Rotary International für 2011/12 an. Der Bericht wird gemäß RI-Satzung veröffentlicht.

"Juli"-Beschlüsse des Zentralvorstands

Der RI-Zentralvorstand (Board) 2011/12 hielt sein viertes und letztes Treffen vom 11. – 16. Mai 2012 in Pattaya, Thailand, ab. Im Anschluss daran trat der RI-Zentralvorstand 2012/13 am 17. Mai in Pattaya zu seiner ersten Sitzung zusammen. Bei diesen Treffen wurden Berichte von 13 Ausschüssen gehört und 94 Beschlüsse gefasst.

RI Verwaltung und Finanzen

Der Board begrüßte die Ernennung von Kenneth M. Schuppert als RI Vice President für 2012/13 sowie von Elizabeth S. Demaray als Schatzmeisterin für 2012/13. Ferner wurde Yash Pal Das als Vorsitzender (Chairman) des Exekutivausschusses gewählt.

Nach dem Rücktritt von Trustee Anne L. Matthews wählte der Board Stephanie Urchick als Amtsnachfolgerin, um die restliche Amtszeit von Anne Mathews als Foundation Trustee zu absolvieren.

Der Board legte für 2012/13 folgende Zielsetzungen fest:

  1. Unterstützung der Ausrottung der Kinderlähmung und Förderung des humanitären Dienstes in den sechs Schwerpunktbereichen
  2. Friedensförderung furch Friedenseinsätze
  3. Stärkung der Rotary Clubs und der Mitgliedschaft
  4. Förderung des Bildes von Rotary in der Öffentlichkeit
  5. Berücksichtigung regionaler Fragen und Probleme nach Bedarf.

Auf Empfehlung von Präsident Tanaka richtete der Board die Ausschüsse und deren Aufgabenbereiche für 2012/13 ein, und bestätigte, dass die Zonen 4, 6B, 10B, 13, 17, 22, 26, 29 und 30 Ausschüsse in 2012/13 einrichten sollten, um Nominierungen von RI Directors zur Wahl bei der RI Convention 2014 vorzunehmen.

Der Board bestätigte den Etat für 2012/13 mit Einnahmen von 95.511.000 USD, der Verwendung von bis zu 12.110.000 USD aus dem Überschussfonds (General Surplus Fund), 583.000 USD aus dem Convention Reserve Fund, sowie Ausgaben über 106.522.000. Dies führt zu einem Überhang von genehmigten Geldern in Höhe von 1.682.000 USD über den Ausgaben. Ferner wurde das Budget der Rotary Foundation für 2012/13 in Höhe von 80.572.000 USD für Foundation Programme, die mit unrestricted Annual Programs Fund Beiträgen getragen werden, verabschiedet.