John Germ als Rotary Präsident für 2016/17 gewählt

John F. Germ (Rotary Club Chattanooga, Tennessee, USA), derzeit Chair des International PolioPlus Committee, wurde vom Nominierungsausschuss als Präsident von RI für das Rotary Jahr 2016/17 nominiert. Falls keine Gegenkandidaten aufgestellt werden, wird er am 1. Oktober als Präsident nominee bestätigt. 

Als Mitglied in Rotary seit 1976 diente John Germ bereits als Vizepräsident, Director, Trustee, TRF-Vizevorsitzender, Chair der US$200 Million Challenge und Aide des RI Präsidenten. Er erhielt die Rotary Ehrungen Service Above Self Award und Rotary Foundation Citation for Meritorious Service sowie den Distinguished Service Award. Er und seine Frau Judy sind Mitglieder der Arch Klumph Society.

John Germ ist überzeugt, dass die Mitglieder von Rotary gegenwärtige und zukünftige Herausforderungen mit "Leidenschaft, Überzeugung, Ausdauer, und vor allem Integrität" angehen müssen, um das erfolgreiche Fortbestehen der Organisation zu sichern. "Ich sehe ein Rotary, das stark und kreativ ist und auf den Erfolgen des Kampfes gegen Polio und gegen Mitgliederschwund und Identitätskrisen aufbaut. Ein Rotary, das seine Clubs stärkt, auf die Jugend setzt und kritische strategische Partnerschaften eingeht", sagte  Germ. Für das Jahr 2016/17 sieht er eine Vielzahl hervorragender Gelegenheiten, geeint in den sechs Schwerpunktbereichen aktiv zu werden.

In Bezug auf das Bild Rotarys in der Öffentlichkeit betonte Germ, dass niemand mehr fragen sollen müsste, was Rotary sei. Es sei zwingend, dass Rotary ein klares Image projiziere, welches die großartige lokale und globale Arbeit der Organisation zeige, sagte er. Auch sei es von elementarer Bedeutung, dass eine Mitgliedschaft in Rotary erschwinglich sei, und dass "jeder Dollar so effektiv und effizient eingesetzt wird wie möglich."

1965 trat John Germ nach vier Jahren in der US-Luftwaffe als Ingenieur bei der Beraterfirma Campbell and Associates Inc. ein. Heute ist er dessen Geschäftsführer und CEO. Daneben dient Germ in den Vorständen verschiedener Organisationen, darunter der Public Education Foundation, Orange Grove Center Inc., und Blood Assurance Inc. Er ist Gründer und Schatzmeister der Chattanooga State Technical Community College Foundation, Präsident der Tennessee Jaycee Foundation und Empfänger vielfacher Ehrungen.

Die Zukunft von Rotary sieht John Germ positiv: "Rotary wird sich der rapide ändernden Welt anpassen und Innovationen im Rahmen unserer Traditionen und Werte adaptieren", sagte er. "Durch den dynamischen Einsatz von neuen Technologien, sozialen Medien und anderen Möglichkeiten wird sich Rotary glaubwürdig präsentieren und den Menschen Wege eines echten zivilen Engagements aufzeigen."

Zum Nominierungsausschuss gehören folgende Rotarier: T.D. Griley, Newark, Ohio, USA (Chair); José Antonio F. Antiório, Osasco, São Paulo, Brasilien; Keith Barnard-Jones, The Island & Royal Manor of Portland, Dorset, England; Kenneth R. Boyd, Kerman, California, USA; Michael Colasurdo Sr., Brick Township, New Jersey, USA; Yash Pal Das, Ambala, Haryana, Indien; John Eberhard, London, Ontario, Kanada; Barry Matheson, Jessheim, Norwegen; Shekhar Mehta, Calcutta-Mahanagar, West Bengalen, Indien; Carlo Monticelli, Milano Net, Italien; Samuel Owori, Kampala, Uganda; Kazuhiko Ozawa, Yokosuka, Kanagawa, Japan; Ekkehart Pandel, Bückeburg, Deutschland; Juin Park, Suncheon, Jeonranam, Korea; John C. Smarge, Naples, Florida, USA; Barry E. Thompson, Padstow, New South Wales, Australien; Thomas M. Thorfinnson, Eden Prairie Noon, Minnesota, USA.

Rotary News

5-Aug-2014
RSS