Leitprinzipien

Rotarische Prinzipien und Leitbilder haben sich über viele Jahre hin entwickelt - und werden für viele Jahre wegweisend sein. Rotarierinnen und Rotarier zeichnen sich durch ein tolerantes Weltbild und ein philanthropisches Selbstverständnis aus, das auch zukünftige Generationen in ihrem Tun leiten soll.

Ziel von Rotary

Das Ziel von Rotary besteht darin, das Ideal des Dienens als Grundlage des Geschäfts- und Berufslebens zu fördern, indem seine Mitglieder:

1. freundschaftliche Beziehungen entwickeln, um sich anderen nützlich zu erweisen;

2. hohe ethische Grundsätze im Geschäfts- und Berufsleben verwirklichen, den Wert jeder nützlichen Tätigkeit anerkennen und die berufliche Tätigkeit jedes Rotariers als Möglichkeit zum Dienst an der Gesellschaft würdigen

3. das Dienstideal in der privaten, beruflichen und öffentlichen Tätigkeit jedes Rotariers verwirklichen

4. Völkerverständigung und Frieden durch eine im Ideal des Dienens vereinte Weltgemeinschaft aus beruflich erfolgreichen Frauen und Männern fördern.

Die Vier-Fragen-Probe

Diese berühmte Formulierung rotarischen Geistes besteht mittlerweile in über 100 Sprachen und stellt folgende Fragen:

Bei allem, was wir denken, sagen oder tun, sollten wir uns fragen

  1. Ist es WAHR?
  2. Ist es FAIR für alle Beteiligten?
  3. Wird es FREUNDSCHAFT und GUTEN WILLEN fördern?
  4. Wird es dem WOHL aller Beteiligten dienen?

Rotarische Dienstzweige

Bei Rotary unterteilen wir das Engagement in fünf sogenannte Avenues of Service. Aufbauend auf dem Ziel von Rotary stellen diese fünf Dienstzweige die Strukturgrundlage der meisten Clubaktivitäten dar.

  • Der Clubdienst konzentriert sich darauf, die Freundschaft im Club zu fördern und dafür zu sorgen, dass der Club auf allen Ebenen des Clublebens gut funktioniert.
  • Der Berufsdienst ermutigt Rotarier, ihre Berufserfahrung in den Dienst von anderen zu stellen, jungen Menschen mit ihrem Wissen den Berufseinstieg zu erleichtern und ethisches Verhalten zu propagieren (siehe hierzu auch den Ehrenkodex).
  • Der Gemeindienst fördert Projekte und Aktivitäten im Gemeinwesen, mit denen Menschen vor Ort geholfen wird, und die Rotary kommunal bekannt machen.
  • Zum Internationalen Dienst gehören alle Aktionen, bei denen wir uns international engagieren, etwa bei Hilfsprojekten in Ländern der Dritten Welt oder in der Arbeit für den Weltfrieden; oft arbeiten wir dabei mit internationalen Partnern zusammen.
  • Jugenddienst heißt der fünfte Dienstzweig, in dem wir alle unsere Programme zur Jugendarbeit zusammenfassen; hier bieten wir neben Service-Projekten und Trainingsangeboten (z.B. Führungstraining)  auch Jugendclubs und internationale Austausche; Jugendprogramme von Rotary sind Rotaract, Interact, Rotary Youth Leadership Awards und der Jugendaustausch (Rotary Youth Exchange).