Global Vaccine Summit - Zusage von 4 Milliarden USD für Ausrottung von Polio

Rotarians are playing a vital role in advocating government support for global polio eradication through meetings with world leaders and public awareness events.

Es gibt eine zunehmende internationale Bereitschaft, den Kampf gegen die Kinderlähmung (Polio) bis 2018 erfolgreich abzuschließen. Das ist eines der Ergebnisse des „Global Vaccine Summit" der vom 24.-25. April in Abu Dhabi unter der Schirmherrschaft von Scheich Muhammad bin Zayid Al Nahyan in Partnerschaft mit UN Generalsekretär Ban Ki-moon und Bill Gates stattfand. Bereits während des Gipfels wurden von Regierungen (darunter auch der deutschen Regierung), Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen und anderen Spendern aus aller Welt 4 Milliarden USD für die letzten Maßnahmen zur Ausrottung des Poliovirus zugesagt. Laut dem 2013-18 Polio Eradication and Endgame Strategic Plan werden für eine endgültige Beseitigung der Krankheit insgesamt 5,5 Milliarden USD benötigt.

Der von der Global Polio Eradication Initiative (GPEI) entwickelte Endgame Plan sieht eine Unterbrechung der Ansteckungskette des wilden Poliovirus bis Ende 2014 vor. „Schutzimpfungen zählen zu den kosteneffektivsten Möglichkeiten zur Prävention von Krankheiten und zur Rettung junger Menschen", erklärte UN-Generalsekretär Ban Ki-moon. „Die bislang im Kampf gegen Polio erzielten globalen Erfolge zeigen, wie weit wir kommen können. Unsere größten Fortschritte haben wir dank der Mithilfe eines internationalen Partnerbündnisses erzielen können. Heute bietet sich uns die Chance, Polio für immer auszurotten."

Rotary International ist gemeinsam mit der Weltgesundheitsorganisation, UNICEF, den US-Gesundheitsbehörden und der Bill & Melinda Gates Foundation einer der führenden Partner der Global Polio Eradication Initiative. Neben Spenden von über 1,2 Milliarden USD seit Beginn der Initiative in 1988 machen sich Rotarierinnen und Rotarier weltweit durch Fürsprache bei ihren Regierungen stark. Rotary konnte so bereits über 9 Milliarden USD zur Unterstützung der Initiative von Regierungen sichern.

Seit Beginn der GPEI ging die Zahl der Krankheitsfälle bereits um 99% zurück. Heute gilt Polio nur noch in drei Ländern als endemisch: Afghanistan, Pakistan und Nigeria. Ohne die endgültige Ausrottung der Krankheit besteht jedoch für alle Länder weltweit die Gefahr einer erneuten Einschleppung des Poliovirus. „Nach tausenden von Jahren im Kampf gegen Polio rückt dieser Plan [der 2013-18 Polio Eradication and Endgame Strategic Plan] das Ende der Krankheit in Sicht", sagte Margaret Chan, Generaldirektorin der Weltgesundheitsorganisation. „Die umfassenden Erfahrungen, Infrastruktur und Kenntnisse, die während dem Kampf gegen Polio gewonnen werden konnten, werden uns dabei helfen, alle Kinder und alle Gemeinwesen in Zukunft auch mit anderen lebenswichtigen Gesundheitsdiensten zu erreichen."

Rotary News 

RSS