WHO erklärt 80% der Welt für Polio-frei

Rotary Foundation Chair Dong Kurn Lee talks about the Foundation’s accomplishments during the third plenary session on 3 June.
Fotorechte Rotary International/Monika Lozinska

Eines der zentralen Themen am dritten Tag der Rotary Convention war die Ausrottung der Kinderlähmung. Dr. Bruce Aylward, der Verantwortliche für das Programm zur Ausrottung von Polio bei der Weltgesundheitsorganisation, informierte das Convention-Publikum über einen großen Erfolg bei der Ausrottung von Polio. Laut WHO sind 80% der Welt heute offiziell frei von der Kinderlähmung und zwei von drei der Polio-Virenstämme gelten als ausgerottet.

Trotz dieser guten Nachrichten, bestehen jedoch weiterhin große Herausforderungen, wie Neueinschleppungen der Krankheit, Instabilität in weiterhin endemischen Ländern und geopolitische Spannungen. Im Mai erklärte die WHO Polio zum gesundheitlichen Notfall, mit ersten positiven Ergebnissen. In Somalia, zum Beispiel, wurden an hunderten Stellen Personen, die in das Land ein- oder ausreisten, geimpft. Kein einziges Kind wurde dort seither mehr mit Polio infiziert, so Aylward.

Vor Bruce Aylwards Präsentation zum neusten Stand von Polio hörten die Teilnehmer der Rotary Convention die Geschichte von Behindertensportler Ade Adepitan, der sich als Kind mit dem Poliovirus ansteckte. Nach der Teilnahme an zwei Paralympischen Spielen als Basketballspieler im Rollstuhl konzentriert sich Adepitan heute darauf, in seinem Heimatland Nigeria zu helfen.

Später im Programm gab der Nigerianer Sir Emeka vom Rotary Club Awka GRA bekannt, 1 Million USD an PolioPlus zu spenden und hielt eine inspirierende Rede zu seinen persönlichen Gründen vor den Rotariern.

Neben Polio ging es aber auch noch um andere Themen am dritten Tag der Rotary Convention. Mwila Chigaga, ehemalige Rotary Friedensstipendiatin am Rotary Peace Center an der Duke University und heute Gender-Expertin für Afrika bei der International Labour Organization, sprach über ihre Arbeit für mehr Gleichberechtigung zwischen afrikanischen Frauen und Männern. 

Maya Ajmera, die 1989 mit einem Rotary Stipendium studierte, wurde mit dem Global Alumni Service to Humanity Award ausgezeichnet und sprach über die Bildungsorganisation Global Fund for Children, die sie 1993 gegründet hatte.

Der Vorsitzende des Kuratoriums der Rotary Foundation Dong Kurn Lee rief die Rotarier in seiner Ansprache dazu auf, ihr Bestes zu geben, um Spenden für ihre Stiftung zu sammeln und dankte der Bill & Melinda Gates Foundation für ihre großzügige Unterstützung im Kampf gegen Polio. Über die nächsten fünf Jahre ergänzt die Bill & Melinda Gates Foundation jeden Dollar, den Rotary in die Ausrottung von Polio investiert, um den doppelten Betrag, bis zu 35 Millionen USD pro Jahr.

Wahlen und Berichte

In der Business-Einheit am Nachmittag des dritten Convention-Tags beaufsichtigten Präsident Ron Burton und Generalsekretär John Hewko die Wahlen zu den RI Directors 2015-17 und den Governors 2015/16.

Präsident nominee K.R. "Ravi" Ravindran wurde einstimmig zum Rotary International Präsidenten für 2015/16 gewählt.

In seinem Bericht vor der Convention sprach Generalsekretär John Hewko über die erhöhte öffentliche Wahrnehmung des Kampfes gegen Polio und Rotarys Video-Kampagne gegen Polio "Rotary's World's Biggest Commercial", die es ins Guinness-Buch der Rekorde schaffte.

Der Schatzmeister von Rotary International, Andy Smallwood, informierte die Rotarier über Rotarys Finanzen. Aufgrund geringerer Mitgliederzahlen als erwartet, würden die Beitragseinnahmen unter den angenommenen 700.000 USD liegen. Allerdings würden diese Fehlbeträge ausgeglichen durch starke Investitionserträge.

"Keiner von uns kann Inflationsraten oder die globalen Investitionsmärkte kontrollieren", so Smallwood. "Ich würde jedoch gerne darauf hinweisen, dass das Mitgliedschaftswachstum ein Bereich ist, in der wir in der Tat Kontrolle üben können."

Mehr News, Bilder und Videos aus Sydney
Blog Convention Insider
Materialien zur Convention

Rotary News

3-Jun-2014
RSS