Beschlüsse des RI Zentralvorstands

Oktober 2013

Der RI-Zentralvorstand (Board) 2013/14 hielt sein zweites Treffen vom 28.–31. Oktober 2013 in Evanston, Illinois, USA, ab. Bei dem Treffen wurden Berichte von 12 Ausschüssen gehört und 52 Beschlüsse gefasst.

Club und Distrikt

Neben Distriktneueinteilungen, die auf diesem Treffen beschlossen wurden, bestätigte der Board alle anderen Distriktneueinteilungen, die der Board vor dem Treffen des Gesetzgebenden Rats 2013 beschlossen hatte. Der Board empfahl weiter allen Distrikten, die eine Aufhebung vorheriger Board-Entscheidungen zu dem Thema wünschen, über das Districting Committee beim Board einen Antrag einzureichen.

Nach Prüfung der aktuellen Mitgliedschaftstrends stimmte der Board zu, dass das Thema Mitgliedschaft zur zweihöchsten Priorität von RI erklärt wird. Nach der Ausrottung von Polio als oberster Priorität. Der Board fügte zudem das Thema "Mitgliedschaftsentwicklung" zum empfohlenen Programm für die International Assembly hinzu. Gültig ab der International Assembly 2015. Die Mitgliedschaftspilotprogramme: Außerordentliche Mitgliedschaft, Firmenmitgliedschaft, Innovative und Flexible Clubs sowie Satelliten-Clubs werden auf weitere drei Jahre bis 30. Juni 2017 verlängert.

Aufgrund der Tatsache, dass die Ausgaben für Governors zu einem der höchsten Budgetposten von Rotary International zählen und die Ressourcen zur Deckung aller Ausgaben von Governors nicht ausreichen vereinfachte der Board die Finanzierungsrichtlinien. Dies soll Governors mehr Flexibilität bei der Nutzung der ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln geben und es leichter machen, die Mittelvergabe zu verstehen. Zudem wurde das Verfahren zur Berichterstattung vereinfacht, was es Governors erleichtern soll, ihre Mittel zu verwalten und Abschlusszahlungen zu erhalten.

Programme und  Auszeichnungen

Der Board erhielt einen Bericht zum Status der weltweiten Ausrottung von Polio von Dr. Hamid Jafari, Direktor der Global Polio Eradication Initiative bei der Weltgesundheitsorganisation.

Im Bereich Jugendarbeit stimmte der Board zu, alle Clubs dazu anzuregen, mehr jüngere Berufstätige und Rotary Foundation- und Neue Generationen-Programmalumni als Mitglieder aufzunehmen. Zudem sollen neue Clubs dazu angeregt werden, sich auf die Gewinnung von Neue Generationen-Programmteilnehmern als Mitglieder zu konzentrieren.

Der Board wählte 125 Empfänger für den Service Above Self Award 2013/14 aus. Die Namen der Ausgezeichneten werden am 1. Juli 2014 auf der Website von Rotary und in der August-Ausgabe von The Rotarian veröffentlicht.

Der Board stimmte der Einrichtung folgender neuer Rotary Fellowships zu:
• Beers Rotarians Enjoy Worldwide Fellowship
• Rotarian E-Club Fellowship
• Rotary Means Business Fellowship of Rotarians

Verwaltung und Finanzen

Der Board wählte Sushil Gupta, Paul Netzel, Sakuji Tanaka und Young Suk Yoon als Trustees in das Kuratorium der Rotary Foundation. Amtsantritt ist der 1. Juli 2014.

Der Board nahm den geprüften Jahresabschluss und den Bericht zu den Finanzergebnissen 2012/13 von Rotary International an. Entsprechend der RI Satzung wird ein Jahresbericht hierzu veröffentlicht.

Beschlüsse des Zentralvorstands vom "Juli" 2013

Das vierte und letzte Treffen des RI-Zentralvorstands (Board) 2012/13 fand vom 17.–21. Juni 2013 in Cascais, Portugal statt. Zudem hielt der Board ein kurzes Treffen im April ab, im Vorgang zur Zusammenkunft des Gesetzgebenden Rates. Der RI Board 2013/14 kam zu seinem ersten Treffen am 28. Juni in Lissabon, Portugal zusammen. Bei dem Treffen prüfte der Board Berichte von 13 Ausschüssen und fasste 93 Beschlüsse.

Verwaltung und Finanzen

Der Board begrüßte die Ernennung von Matthews zur RI Vizepräsidentin 2013/14, Andy Smallwood zum Schatzmeister 2013/14 und Ann-Britt Åsebol als Vorsitzende des Exekutivausschusses.

Auf Empfehlung von RI Präsident Burton hin richtete der Board die RI Ausschüsse für 2013/14 ein und genehmigte deren Arbeitsbereiche. Der Board stimmte zu, dass die Zonen 2, 8, 11, 15, 19, 21A, 24 und 33 in 2013/14 Ausschüsse berufen sollten, die die RI Directors für die Wahl auf der RI Convention in São Paulo, Brasilien nominieren.

Der Board bestätigte den Etat für 2013/14 mit Einnahmen von 98.797.000 USD, der Verwendung von bis zu 9.585.000 USD aus dem Überschussfonds (General Surplus Fund), 301.000 USD aus dem Convention Reserve Fund sowie Ausgaben über 108.647.000 USD als Ergebnis von Umsatzüberschüssen aus dem General Surplus Fund und Convention Reserve Fund gegenüber Ausgaben in Höhe von 36.000 USD. Ferner verabschiedete der Board den Etat der Rotary Foundation für 2013/14 in Höhe von  90.513.000 USD für Foundation Programme, die mit unrestricted Annual Programs Fund Beiträgen getragen werden.

Beschlüsse des Zentralvorstands vom Juni 2013

Das vierte Treffen des RI-Zentralvorstands (Board) 2012/13 fand vom 17.–21. Juni 2013 in Cascais, Portugal statt. Zudem hielt der Board ein kurzes Treffen im April ab, im Vorgang zur Zusammenkunft des Gesetzgebenden Rates.

Club- und Distriktangelegenheiten

Der Board weitete die Ausdehnung von RI nach China aus, indem er die Provinz Guangdong an Distrikt 3450 angliederte. Mit Gültigkeit ab 1. Juli 2015 reorganisierte der Board Clubs in Distrikt 2980 (Indien) und teilte diese den neuen Distrikten 2981 und 2982 zu.

In Anbetracht der Tatsache, dass der Gesetzgebende Rat 2013 keine Regelungen verabschiedete, die - zum Ende des entsprechenden Pilotprojekts - mehr Flexibilität bei der Häufigkeit von Treffen eingeräumt hätten, genehmigte der Board die Ausarbeitung eines Übergangsplans für alle Clubs, die an dem Pilotprojekt zu mehr Flexibilität bei der Treffhäufigkeit teilgenommen hatten, um zum Standardmodell zurückzukehren.

Verwaltung und Finanzen

Der Board bestätigte den Etat für 2013/14 mit Einnahmen von 98.797.000 USD, der Verwendung von bis zu 9.585.000 USD aus dem Überschussfonds (General Surplus Fund), 301.000 USD aus dem Convention Reserve Fund sowie Ausgaben über 108.647.000 USD als Ergebnis von Umsatzüberschüssen aus dem General Surplus Fund und Convention Reserve Fund gegenüber Ausgaben in Höhe von 36.000 USD. Im Einklang mit der Satzung von RI und mit Genehmigung von Dreiviertel aller Directors, genehmigte der Board weitere 2 Millionen USD an nicht zugewiesenen Mitteln aus dem General Surplus Fund für betriebliche und andere strategische Initiativen in 2013/14.

Der Board genehmigte eine Etatabweichung für 2012/13 über 3 Millionen USD für Programmausgaben aus nicht zweckgebundenen Beiträgen im Jahresfonds (Annual Fund) (WF) für Matching Grants 2012/13. Vorausgestzt wurd eine Genehmigung durch das Kuratorium der Rotary Foundation. Das Kuratorium genehmigte die Abweichung auf seinem Treffen im Juni.

Der Board bestimmte die Veranstalter und Veranstaltungsorte für die Treffen zur Nominierung der RI Directors vor der Wahl der Directors auf der RI Convention 2014 (Sydney). Die Directors werden nominiert von den Zonen 4, 6B, 10B, 13, 22, 26, 29 und 30.

Programme, Kommunikation und Meetings

Der Board änderte die Richtlinien zum Neue Generationen Austausch indem er das Teilnahmealter von 21 auf 30 ausweitete und das Mindestalter auf das geltende Volljährigkeitsalter des Gastlandes senkte. Das Mindesalter darf 18 Jahre jedoch nicht unterschreiten.

Der Board stimmte einer Partnerschaft für eine zweijährige Pilotinitiative mit der Thunderbird School of Global Management in Glendale, Arizona, USA zu.

Der Board erkannte die Alzheimer’s/Dementia Rotarian Action Group an.

Beschlüsse des RI-Zentralvorstands vom Januar 2013

Das dritte Treffen des RI-Zentralvorstands (Board) 2012/13 fand vom 20.-23. Januar 2013 in La Jolla (Kalif., USA) statt. Bei diesem Treffen prüfte der Board 8 Ausschussberichte und fasste 53 Beschlüsse.

Club- und Distriktangelegenheiten

Der Board erörterte verschieden Distriktierungsanliegen und stimmte zu, dass vier Distrikte in Argentinien zum 1.7.2014in zwei neue Distrikte zusammengefasst werden sollten. Ferner werden zum 1.7. 2015 sechs englische Distrikte zu drei Distrikten zusammengefasst, während ein Distrikt in Dänemark/Litauen zwei Distrikte unterteilt wird. Andere Distrikte, die unter der vorgeschriebenen Mindestzahl von Mitgliedern liegen, werden gebeten, Ihre Pläne für ein Mitgliedschaftswachstum dem Board auf seiner Sitzung im Juni 2013 vorzulegen.

Programme, Kommunikation und Awards

Angesichts der Möglichkeit, die Arbeit von RI im Rahmen einer internationalen Ausstellung präsentieren zu können, beauftragte der Board, den Generalsekretär mit dem Abschluss einer Vereinbarung mit der Organisation Expo Milano, damit RI an der Weltausstellung 2015 in Mailand teilnehmen kann.

Der Board genehmigte eine neue Anerkennungsnadel für Sponsoren von Neumitgliedern, die vom Zentralbüro herausgegeben werden. Diese neue Nadel ersetzt das bisherige Anerkennungsprogramm/Nadel „Each Rotarian: Reach one, keep one“.

Ferner erkannte der Board die Rotarian Action Group Against Child Slavery und die Gruppe Rotarians für Hearing an.

Internationale Meetings

Der Board genehmigte ein International RYLA Veranstaltung vom 26. Bis 29. Mai 2014 am Rande der Convention in Sydney.

Verwaltung und Finanzen

Angesichts der Tatsache, dass der Kampf gegen Polio weiterhin höchste Priorität für Rotary hat, genehmigte der Board eine Sonderauszahlung von 5 Mio. USD für 2013/14 aus dem Allgemeinen Überschussfonds (General Surplus Fund) an die Rotary Foundation zur Unterstützung der Maßnahmen gegen Polio.

Beschlüsse des RI-Zentralvorstands vom Oktober 2012

Das zweite Treffen des RI-Zentralvorstands (Board of Directors) 2012/13 fand vom 29.10. bis 1.11.2012 in Evanston statt. Der Board prüfte hier 20 Berichte von Ausschüssen und hielt 103 Beschlüsse fest.

Club- und Distriktangelegenheiten

Die neue Mindestanzahl für Gründungsmitglieder eines neuen Clubs beträgt 20 (vormals 25 Mitglieder), es sei denn, der Board hat besondere Gründe, diese Bedingung im Einzelfall außer Kraft zu setzen.

Auf drei Jahre angelegte regionale Mitgliedschaftspläne wurden angenommen für die Regionen Australien, Neuseeland und Pazifikraum, Indonesien, Naher Osten, Philippinen sowie Taiwan.

Das Rotary Rose Parade Float Committee (RRPFC), welches sich mit dem Bau und Einsatz eines Gefährts für die jährlich in Pasadena (Kalif.) stattfindende Parade zum Tournament of Roses befasst, erhielt die Erlaubnis, Governors in den USA und Kanada mit Spenden- und Unterstützungsbitten zu kontaktieren. Der Board empfahl in diesem Zusammenhang, dem RRPFC die Werbung bei Distriktkonferenzen, PETS-Veranstaltungen und Instituten zu ermöglichen.

Programme, Kommunikation und Awards

Der Board erneuerte die Partnerschaft von Rotary mit der Organisation Goodwill Industries International für ein weiteres Jahr, sowie für drei weitere Jahre die Arbeitsbeziehungen mit der International Reading Association, Global FoodBanking Network und Youth Service America.

Der Board verabschiedete einen Übergangsplan für New Generations Exchanges, die zum 1. Juli zu New Generations Service Exchanges werden, um damit das Programm mit dem fünften Dienstzweig in Einklang zu bringen. Der Generalsekretär übernimmt es, Ressourcen für die New Generations Service Chairs zu entwickeln, um diese Austausche zu fördern und zugleich die Öffentlichkeits- und Distriktwerbung für Rotaract, RYLA, Rotary Friendship Exchange, International Service, Vocational Service und Community Service Chairs zu unterstützen.

Zur Unterstützung des Berufsdienstes erhalten neu ins Amt kommende Governors jetzt das Rundschreiben Vocational Service Update sowie Rotary Code of Conduct . Clubs werden gebeten, diesen Verhaltenskodex in Orientierungen für Neumitglieder zu integrieren und beispielhafte Berufsdienstprojekte im Rotary Showcase zu veröffentlichen.

Der Board wählte 143 Empfänger des RI Service Above Self Award 2012/13 aus, die Namen werden am 1.7. 2013 bekannt gegeben.

Unter Hinweis darauf, wie elementar wichtig die Beziehungen von Rotary mit den Vereinten Nationen und anderen Organisationen für die Öffentlichkeitsarbeit von Rotary sowie für die Anerkennung von Rotary als hochangesehener und effektiver Organisation sind, erweiterte der Board die UNO-Beziehungen, um die Europäische Union, die Arabische Liga, den Commonwealth of Nations und die Organization for Economic Cooperation and Development (OECD) einzuschließen.

Der Board vergab auch die Summe von USD 50.000 an die Paul and Jean Harris Home Foundation für einen detaillierten Unterhalts- und Restaurationsplan für "Comely Bank", das Chicagoer Heim von Paul und Jean Harris. Nach Genehmigung des Geschäftsplans wird RI unter Umständen eine Leistungsvereinbarung mit der Paul and Jean Harris Foundation für die Innenrenovierung von Comely Bank eingehen.

Internationale Meetings

Der Board nahm Vorschläge der Distrikte 9680, 9690 und 9750 an, die Convention 2014 vom 1. bis 4. Juni 2014 in Sydney auszutragen, sowie die Convention 2016 im KINTEX Center in Seoul. Honolulu wurde als vorläufiger Veranstaltungsort für die RI Convention 2020 angenommen.

Verwaltung und Finanzen

Der Board wählte Monty J. Audenart, Noel A. Bajat und Kalyan Banerjee als Truseees der Rotary Foundation für vierjährige Amtszeiten mit Beginn am 1. Juli 2014.

Zu den organisatorischen Schlüsselinitiativen 2012/13 gehören die Verbesserung der Website rotary.org, eine erfolgreiche Einführung von Future Vision, die Ausführung der vom Committee to Strengthen Rotary’s Brand vorgeschlagenen Maßnahmen nach Genehmigung durch Board und Trustees, die Implementierung der Reorganisation des Sekretariats sowie des durch die Trustees genehmigten Fundraising-Plans.

Der Board erörterte 18 Resolutionen für den Gesetzgebenden Rat (Council on Legislation), die vom Council zurückgezogen und dem Board direkt zur Beantwortung vorgelegt wurden. Davon wurden drei an die Trustees sowie zwei an Ausschüsse verwiesen.

Der Board nahm zur Kenntnis, dass die Summe von 228.698.000 USD von Distrikten, Clubs, Alumni, Rotaractern, Interactern, Rotary Fellowships und Einzelpersonen für die Initiative End Polio Now eingingen, und dankte Past Trustee John Germ für seine hervorragende Führungstätigkeit beim Übertreffen des Spendenziels der Rotary US$200 Million Challenge .

Der Board nahm den geprüften Jahresbericht für Rotary International für 2011/12 an. Der Bericht wird gemäß RI-Satzung veröffentlicht.

"Juli"-Beschlüsse des Zentralvorstands

Der RI-Zentralvorstand (Board) 2011/12 hielt sein viertes und letztes Treffen vom 11. – 16. Mai 2012 in Pattaya, Thailand, ab. Im Anschluss daran trat der RI-Zentralvorstand 2012/13 am 17. Mai in Pattaya zu seiner ersten Sitzung zusammen. Bei diesen Treffen wurden Berichte von 13 Ausschüssen gehört und 94 Beschlüsse gefasst.

RI Verwaltung und Finanzen

Der Board begrüßte die Ernennung von Kenneth M. Schuppert als RI Vice President für 2012/13 sowie von Elizabeth S. Demaray als Schatzmeisterin für 2012/13. Ferner wurde Yash Pal Das als Vorsitzender (Chairman) des Exekutivausschusses gewählt.

Nach dem Rücktritt von Trustee Anne L. Matthews wählte der Board Stephanie Urchick als Amtsnachfolgerin, um die restliche Amtszeit von Anne Mathews als Foundation Trustee zu absolvieren.

Der Board legte für 2012/13 folgende Zielsetzungen fest:

  1. Unterstützung der Ausrottung der Kinderlähmung und Förderung des humanitären Dienstes in den sechs Schwerpunktbereichen
  2. Friedensförderung furch Friedenseinsätze
  3. Stärkung der Rotary Clubs und der Mitgliedschaft
  4. Förderung des Bildes von Rotary in der Öffentlichkeit
  5. Berücksichtigung regionaler Fragen und Probleme nach Bedarf.

Auf Empfehlung von Präsident Tanaka richtete der Board die Ausschüsse und deren Aufgabenbereiche für 2012/13 ein, und bestätigte, dass die Zonen 4, 6B, 10B, 13, 17, 22, 26, 29 und 30 Ausschüsse in 2012/13 einrichten sollten, um Nominierungen von RI Directors zur Wahl bei der RI Convention 2014 vorzunehmen.

Der Board bestätigte den Etat für 2012/13 mit Einnahmen von 95.511.000 USD, der Verwendung von bis zu 12.110.000 USD aus dem Überschussfonds (General Surplus Fund), 583.000 USD aus dem Convention Reserve Fund, sowie Ausgaben über 106.522.000. Dies führt zu einem Überhang von genehmigten Geldern in Höhe von 1.682.000 USD über den Ausgaben. Ferner wurde das Budget der Rotary Foundation für 2012/13 in Höhe von 80.572.000 USD für Foundation Programme, die mit unrestricted Annual Programs Fund Beiträgen getragen werden, verabschiedet.