Welt-Polio-Tag: Rotary lenkt Fokus auf Endphase der Ausrottung

Schauspielerin Archi Panjabi (rechts) mit kanadischen Rotariern und Event-Moderatorin Jennifer Jones riefen dazu auf, sich im Kampf gegen Polio zu engagieren.
Fotorechte © Rotary International/Tim Walters
RI Präsident Ron Burton sprach über die so wichtige Bedeutung der Ausrottung von Polio.
Fotorechte © Rotary International/Tim Walters
Dr. Bruce Aylward, Assistant Director-General für Polio, Notfälle und Länderzusammenarbeit bei der WHO informierte die Zuschauer darüber, dass die globale Ausrottungsinitiative die Tools, Taktiken und die politische Unterstützung hat, um "den Job" zu beenden.
Fotorechte © Rotary International/Tim Walters
Zu den Gästen zählten, von links: Lisa Foran, Lufthansa; Foundation Trustee Michael McGovern, RI Director für Partnerschaften Bridget Calendo und Scott Steffens, Sara Hocking und Jennifer Kinney.
Fotorechte Photo Credit: © Rotary International/Tim Walters
Dennis Ogbe, Palalympiat und Botschafter für die Impfkampagne Shot@Life der United Nations Foundation, erkankte selbst ehemals an Polio und rief dazu auf, alle Kinder dieser Welt vor der Krankheit zu schützen.
Fotorechte © Rotary International/Tim Walters

Im Fokus des diesjährigen Welt-Polio-Tags, am 24. Oktober, stand für Rotary die Endphase der Ausrottung von Polio. Während einer Livestream-Präsentation unter dem Motto "World Polio Day: Making History" berichteten Vertreter von Rotary und andere Experten von den Fortschritten der Global Polio Eradication Initiative. Veranstalter des 60-minütigen Events vor Live-Publikum waren Rotary International und das Northwestern University Center for Global Health.

Eröffnet wurde die Übertragung von RI Präsident Ron Burton, der eine kurze Einführung zu Rotarys Einsatz gegen Polio gab, der in den 1970er Jahren in den Philippinen begann. Aufbauend hierauf schlossen sich 1988 Rotary, die Weltgesundheitsorganisation (WHO), UNICEF und die US-Gesundheitszentren CDC zusammen, um die Global Polio Eradication Initiative zu starten. In jüngster Zeit wurde die Initiative zudem maßgeblich unterstützt durch die Bill & Melinda Gates Foundation.

Dr. Robert Murphy, Direktor des Northwestern Center for Global Health, betonte, dass die Ausrottung von Polio absolut machbar sei. "Sie wird Milliarden von Krankheits- und Todesfällen verhindern, Milliarden von Dollar einsparen und sicherstellen, dass nirgends mehr auf der Welt Eltern sich Sorgen machen müssen wegen dieser schrecklichen Krankheit."

Dennis Ogbe, Paralympiat und Botschafter der Impfkampagne Shot@Life der United Nations Foundation litt selbst ehemals an Polio und berichtete in einer bewegenden Ansprache über die Herausforderungen mit denen er täglich zu kämpfen hat. "Ich habe gelernt, dass nichts unmöglich ist und das schließt insbesondere auch die Ausrottung von Polio ein", so der aus Nigeria stammende Ogbe.

Dr. Bruce Aylward, Assistant Director-General für Polio, Notfälle und Länderzusammenarbeit bei der WHO betonte ebenfalls, dass der Kampf gegen die Krankheit gewonnen werden kann. Er verwies darauf, dass die Anzahl der Fälle in den letzten endemischen Ländern –Afghanistan, Nigeria und Pakistan – 2013 im Vergleich zum Vorjahr um 40% zurückging. Der Experte geht zudem davon aus, dass das Polio-Virus Typ 2 ausgerottet ist und erklärte, dass im November ein ganzes Jahr verstrichen sein wird, seit dem Typ 3 des Virus weltweit irgendwo nachgewiesen werden konnte.

Aylward erwähnte auch Herausforderungen der Ausrottungsinitiative, u.a. einen erneuten Ausbruch des Virus am Horn von Afrika durch Wiedereinschleppung des Virus. Aufgrund der umgehend eingeleiteten Maßnahmen in der Region konnte dieser Ausbruch jedoch schnell zurückgeschlagen werden. Der Polio Endgame Strategic Plan, sollte dieser komplett finanziert werden, würde solche Ausbrüche in Zukunft noch schneller unter Kontrolle bringen. Ebenfalls präsentiert wurde ein kurzes Video zum unermüdlichen Einsatz von Rotariern und anderen Helfern bei Impfen von Kindern in Pakistan.

Die Moderatorin des Livestream-Events, Jennifer Jones, regte alle Zuschauer dazu an, an End Polio Now: Make History Today zu spenden. Bei der Fundraising-Kampagne wird jede Spende von Rotary zu Gunsten der Ausrottung von Polio (bis zu einem Maximalbetrag) von der Bill & Melinda Gates Foundation 2:1 ergänzt. Weiter rief sie dazu auf, bei der Weltgrößten Videokampagne von Rotary mitzumachen, um auf den Kampf gegen Polio aufmerksam zu machen.

Auch Schauspielerin und Emmy-Gewinnerin Archie Panjabi war bei der Veranstaltung dabei und sprach darüber, warum sie Rotary als Polio-Botschafterin unterstützt. "Als ich 10 Jahre alt war, verbrachte ich einige Zeit in Indien. Jedes Mal wenn ich zur Schule ging sah ich Kinder, die jünger waren als ich, mit verkrüppelten Armen und Beinen, die bettelten", so Panjabi. "Das brach mir das Herz... Ich werde alles mir mögliche tun, um Rotary und dessen Partner in der Global Polio Eradication Initiative unterstützen. Und wenn auch Sie alles tun, was Ihnen möglich ist, dann können wir Polio für immer ausrotten.”

Rotary News 

25-Oct-2013
RSS